Persönlich und geschäftlich erfolgreich sein: Was hält Sie zurück?

Lesedauer 2 Minuten

Die meis­ten Men­schen wür­den sagen, dass sie per­sön­lich und beru­flich erfol­gre­ich sein wollen, aber Tat­sache ist, dass viele von ihnen durch ein­schränk­ende Glaubenssätze und ein Gefühl der Hil­flosigkeit zurück­ge­hal­ten wer­den.

Da die Über­win­dung ein­schränk­ender Überzeu­gun­gen für die per­sön­liche Entwick­lung wichtig ist, wollen wir das Konzept anhand ein­er Geschichte ver­an­schaulichen. Haben Sie schon ein­mal von der tra­di­tionellen Meth­ode zur Aus­bil­dung von Zirkuse­le­fan­ten gehört?

Wenn Sie ein Ele­fan­ten­ba­by hät­ten, kön­nten Sie sein Bein an einen Pfahl im Boden ket­ten, und es wäre zu klein, um zu entkom­men. Am Anfang würde er heftig an der Kette ziehen, aber er würde allmäh­lich aufgeben und akzep­tieren, dass die Kette seine Bewe­gungs­frei­heit ein­schränkt.

Schließlich wuchs der Ele­fant zu einem kräfti­gen Erwach­se­nen her­an, der 6 bis 8 Ton­nen wog und groß genug war, um die alberne Kette mit Leichtigkeit zu zer­reißen, doch er ver­suchte es nie. Nach­dem er mit dem Glauben aufgewach­sen ist, dass eine Kette um sein Bein bedeutet, dass er nicht entkom­men kann, würde der Ele­fant nicht ein­mal glauben, dass er eine Schnur zer­reißen kann, die an einen ver­grabenen Stock gebun­den ist.

Das ist eine ein­schränk­ende Überzeu­gung. Das ist etwas, das Sie glauben, obwohl es nicht nur falsch ist, son­dern Sie sog­ar von der weit­eren per­sön­lichen Entwick­lung abhält.

In gewiss­er Weise sind wir alle wie alt­modis­che Zirkuse­le­fan­ten. Auch wir haben viele unser­er ein­schränk­enden Überzeu­gun­gen in unser­er Kind­heit gel­ernt. Aber wir sind auch stark genug, um unsere Ket­ten zu spren­gen.

  Die Reise zum Erfolg

Ein grundle­gen­der ein­schränk­ender Glaube, der viele Men­schen zurück­hält, ist die Vorstel­lung, dass sie keine Macht haben, die Zukun­ft zu ändern. Diese Men­schen, die glauben, dass sie dem Schick­sal aus­geliefert sind, haben einen so genan­nten exter­nen Kon­troll­hor­i­zont.

Die Kon­trol­lüberzeu­gung ein­er Per­son bee­in­flusst, ob sie glaubt, dass sie die Ereignisse in ihrem Leben selb­st in der Hand hat. Dies ist ein Schlüs­selkonzept im Bere­ich der per­sön­lichen Entwick­lung, denn es bes­timmt, wie eine Per­son prak­tisch alles, was ihr wider­fährt, inter­pretiert.

Eine Geschäfts­frau mit einem hohen inter­nen Kon­troll­hor­i­zont würde zum Beispiel glauben, dass sie ihr Schick­sal und ihren geschäftlichen Erfolg selb­st in der Hand hat. Wenn sie mit Geld­prob­le­men zu kämpfen hätte, würde sie sagen, dass es daran läge, dass sie bish­er nicht die besten finanziellen Entschei­dun­gen getrof­fen hätte.

Wenn es ihr finanziell gut gin­ge, würde sie sagen, dass dies auf ihre harte Arbeit und ihre Bemühun­gen zurück­zuführen sei.

Ander­er­seits würde eine Geschäfts­frau mit einem hohen exter­nen Kon­troll­hor­i­zont denken, dass äußere Kräfte ihre Zukun­ft bes­tim­men. Wenn sie mit geschäftlichem Erfolg und Geld zu kämpfen hätte, würde sie vielle­icht der Wirtschaft, ihren Konkur­renten, ihrer Branche, der Regierung, ihrer Aus­bil­dung, ihren Eltern, über­natür­lichen Kräften oder dem Glück die Schuld geben – kurz, allem, nur nicht sich selb­st.

Wenn sie jedoch finanziell erfol­gre­ich wäre, würde sie dies ein­er oder mehreren der gle­ichen Kräfte zuschreiben, selb­st wenn es diesel­ben wären, denen sie zuvor die Schuld gegeben hat­te.

Wed­er die eine noch die andere Sichtweise ist nach­weis­lich richtig oder falsch, aber Stu­di­en haben gezeigt, dass ein intern­er Kon­trollmech­a­nis­mus mit höher­er Kar­ri­erezufrieden­heit und besser­er Arbeit­sleis­tung ver­bun­den ist. Das macht Sinn: Wenn Sie glauben, dass Sie selb­st für Ihren per­sön­lichen und geschäftlichen Erfolg ver­ant­wortlich sind, wer­den Sie eher eine pos­i­tive Ein­stel­lung beibehal­ten und hart arbeit­en.

  Das große Geheimnis von Leben, Gesundheit und Erfolg

Haben Sie also das Gefühl, dass Sie ein­schränk­ende Überzeu­gun­gen haben, die Sie fes­thal­ten? Wür­den Sie sagen, Sie haben einen inter­nen oder exter­nen Kon­trollmech­a­nis­mus?

Kurz gesagt, was hält Sie zurück?

Jed­er Men­sch, der ein Ziel im Leben wählt, das voll­ständig erre­icht wer­den kann, hat bere­its seine eige­nen Gren­zen definiert – Cavett Robert

Auf der der Suche nach erfolg – Dann bist du genau richtig! ( Erfolg im Geschäft­sleben )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert