Drei psychologische Tricks, um zu gewinnen

Drei psychologische Tricks, um zu gewinnen

Erfolg hat mehr als alles andere damit zu tun, wie wir unser Leben und die Dinge, die uns darin widerfahren, wahrnehmen. Die Art und Weise, wie wir „Glück“ oder „zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein“ wahrnehmen, wirft ein Licht auf diesen Aspekt. Die erfolgreichsten Menschen zum Beispiel führen das, was andere als reines Glück oder Zufall ansehen würden, oft auf Gelegenheiten zurück, die sich durch harte Arbeit ergeben haben. Dies zeigt, wie wichtig unsere eigene Einstellung und Psyche für unser Handeln und den daraus resultierenden Erfolg sind.

Im folgenden Artikel stelle ich drei einfache Techniken oder Tricks vor, die Sie befolgen sollten, um sicherzustellen, dass Sie die Einstellung und den Geisteszustand haben, die für Erfolg und Leistung in Ihrem Leben am günstigsten sind.

Selbstmotivation

Der Wunsch nach Erfolg und Leistung sollte nicht aus dem Wettbewerb mit anderen entstehen. Eine solche Motivation ist vorübergehend, von kurzer Dauer und letztlich nicht erfüllend. Man konzentriert sich auf etwas anderes, lange bevor man erreicht hat, was man erreichen will. Wenn man also bei anderen nachschaut, welche Eigenschaften sie erfolgreich gemacht haben, verpasst man einen wichtigen Schritt: die Selbstbeobachtung und die daraus resultierende Erkenntnis, welche Hindernisse einem selbst im Weg stehen.

Visualisieren

Ein weiterer wichtiger Trick besteht darin, sich vorzustellen, was Erfolg für Sie bedeutet. Wenn Sie sich Ihr Ziel bildlich vorstellen, vermeiden Sie Verwirrung und Entmutigung auf dem Weg dorthin. Es ist jedoch leicht, sich das Gegenteil vorzustellen: Wir können uns klar vorstellen, was passiert, wenn wir scheitern.

Lese auch:  Selbstverbesserung für persönlichen Erfolg in wenigen Schritten

Dieser Gedanke hält uns zurück. Das sollte er aber nicht. Wenn man sich den Erfolg vorstellt und weiß, was er realistischerweise mit sich bringt, kann man viel besser darauf hinarbeiten: Es ist etwas, das man will, aber nicht hat.

Leidenschaft

Nur wenn man liebt, was man tut, kann man es gut machen. Das braucht Zeit und Übung, und es geht viel leichter, wenn man wirklich liebt, was man tut. Man muss einfach mit ganzem Herzen bei der Sache sein, denn der Weg zu Erfolg und Leistung ist oft lang. Wenn man nicht mit ganzem Herzen bei der Sache ist, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass man abschweift und sich ablenken lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert