Mehr Erfolg durch den ersten Schritt in Ihrer Lebenssituation

Mehr Erfolg durch den ersten Schritt in Ihrer Lebenssituation

Sind Sie zufrieden mit dem, was Sie im Leben bisher erreicht haben? Wenn nicht, sind Sie nicht allein. Viele Menschen haben oft das Gefühl, dass sie über ein großes ungenutztes Potenzial verfügen. Das Leben geht an ihnen vorbei. Ein Grund, warum Menschen nicht erfolgreicher sind, ist, dass sie nicht definiert haben, was Erfolg für sie bedeutet. Wenn Sie in Ihrem Leben mehr erreichen wollen, müssen Sie zuerst entscheiden, wohin Sie gehen wollen. In diesem Artikel werden wir herausfinden, warum die allgemeine Weisheit kein guter Prädiktor für Ihre Zukunft ist. Dann lade ich Sie ein, Ihre höchste Vision für sich selbst mit Hilfe einer Übung zu klären.

Leben nach fremder Lebensanschauung
Es ist oft leicht, in den Trott konventioneller Weisheiten zu verfallen, anstatt zu entscheiden, was man will. Haben wir nicht alle schon einmal gehört, dass Erfolg so funktioniert? Man geht zur Universität und macht seinen Abschluss, nimmt einen Job in einem großen Unternehmen an, arbeitet hart, steigt die Karriereleiter hinauf und geht finanziell gut versorgt in den Ruhestand. Das mag auf einige Menschen zutreffen, aber die wichtige Frage ist, ob Sie dies in Ihrem eigenen Leben gerade jetzt erleben.

Wenn sich Ihr Lebensweg nicht so entwickelt, dass es Ihnen Spaß macht oder Sie sich wohl fühlen, ist es vielleicht an der Zeit, Ihre persönliche Situation neu zu bewerten. Es gibt viele Wege zum Erfolg. Wir sehen erfolgreiche Unternehmer, die keinen Hochschulabschluss haben, wie Bill Gates, der Microsoft gegründet hat, oder Michael Dell, der Dell Computer in seinem Studentenwohnheim gegründet hat. Wir sehen Senioren, die ihre Rente verloren haben, als ihr früherer Arbeitgeber in Konkurs ging. Wer hätte gedacht, dass große, etablierte Finanzunternehmen wie Bear Sterns oder Lehman Brothers zusammenbrechen würden? Niemand kann die Zukunft vorhersagen, geschweige denn Ihnen einen einfachen Fahrplan für Ihren persönlichen Erfolg geben. Zuerst müssen Sie sich entscheiden, was Sie wollen.

Lese auch:  Was sind die Voraussetzungen für das Gelingen des Lebens?

Klären Sie Ihre Vision
Hier ist eine Übung, die Ihnen helfen soll, Ihre Vision zu klären. Nehmen Sie ein Blatt Papier oder beginnen Sie, es in Ihren Computer zu tippen. Schalten Sie Ihre Telefone aus und spielen Sie entspannende Musik im Hintergrund. Vielleicht zünden Sie sogar eine Kerze an, um eine beruhigende und angenehme Umgebung zu schaffen. Schreiben Sie dann auf, wo Sie in diesen Bereichen in 3 bis 10 Jahren sein möchten. Stellen Sie sich vor, dass sich alles so entwickelt hat, wie es am besten ist.

Dies sind die wichtigsten Bereiche, die Sie abdecken sollten, und Sie können Ihre eigenen hinzufügen:

Finanzen – Wie sollen Ihre Finanzen aussehen? Wie hoch soll Ihr Einkommen sein? Wie groß soll Ihr Haus sein?

Karriere/Beruf – Wo sehen Sie sich beruflich? Welche Art von Arbeit machen Sie? Mit wem arbeiten Sie täglich zusammen? Wie sieht Ihre Arbeitsumgebung aus?

Familie – Wie gestaltet sich Ihr Familienleben? Wenn Sie einen Ehepartner haben, welche Art von Beziehung stellen Sie sich vor? Verbringen Sie viel Zeit mit Ihrer Familie? Wie gehen Sie mit Ihren Kindern um?

Gesundheit – Wie sieht Ihre Idealvorstellung von geistiger und körperlicher Gesundheit aus? Fühlen Sie sich stark und energiegeladen? Fühlen Sie sich beschwingt?

Persönliches Wachstum – Nehmen Sie sich Zeit für Hobbys und andere Interessen, die Ihren Geist nähren? Besuchen Sie Kurse und Workshops, um Ihre Fähigkeiten zu verbessern?

Beziehungen/Gemeinschaft – Haben Sie gute Freundschaften? Wie sehen Ihre Freundschaften aus? Bei welchen Gemeinschaftsaktivitäten fühlen Sie sich als Teil der Gemeinschaft?

Jetzt fragen Sie sich vielleicht – habe ich das Zeug dazu, meine Idealvorstellung zu verwirklichen? In dem Film „The Pursuit of Happyness“, der auf der wahren Geschichte von Chris Gardner basiert, gibt es eine Szene, in der Chris, gespielt von Will Smith, zu seinem Sohn sagt: „Lass dir von niemandem sagen, dass du etwas nicht kannst. Nicht einmal von mir… Wenn du einen Traum hast, musst du ihn schützen…“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert