Wie Geist-Illusionen Ihr Gehirn zu mehr Wahrnehmungsfähigkeit schulen können

Lesezeit: 2 Minuten

Geistige Täuschungen sind wie optische Täuschungen und dienen dazu, die Wahrnehmungsfähigkeit des Gehirns zu verbessern. Wenn das menschliche Gehirn mit einer Illusion konfrontiert wird, verarbeitet es etwas, das sich von der Realität unterscheidet, mit der es konfrontiert wurde.

Es gibt 3 Arten von Sinnestäuschungen, derer wir uns bewusst sein müssen. Die erste Art ist die buchstäbliche, bei der das Gehirn ein Bild erzeugt, das dem Objekt, das ihm präsentiert wurde, vage ähnelt. Die zweite Art ist die physiologische und entsteht, wenn das Gehirn zu sehr mit bestimmten Farben oder sogar Licht stimuliert wird. Die dritte Art besteht darin, dass das Gehirn und die Augen sich gegenseitig beeinflussen, wenn sie stimuliert worden sind. Diese werden auch als Gedankenspiele bezeichnet.

Sinnestäuschungen werden eingesetzt, um das menschliche Gehirn zu stimulieren. Wenn Ihr Gehirn zu viele Reize erhält, produziert es Nachbilder. In Ihrem Gehirn gibt es neurologische Pfade für jede Art von Stimulus. Wenn Ihr Gehirn mehr Reize erhält, als es verarbeiten kann, gerät es ins Ungleichgewicht. Dann verändert sich die Art und Weise, wie der Verstand diese Illusion wahrnimmt, weil er übermäßig stimuliert wurde. Das Gehirn kann Nachbilder wahrnehmen, wenn es übermäßig durch Licht oder sogar Farbe angeregt wird.

Im Laufe des Lebens hat das Gehirn eines Menschen eine Art Bewusstseinstraining erhalten. Dieses Bewusstseinstraining führt zu einigen geistigen Illusionen, z. B. kognitiven Illusionen. Wenn Ihrem Gehirn ein bestimmtes Gemälde oder Bild präsentiert wird, zwingen seine Lebenserfahrungen und seine Wahrnehmung von Menschen und der Welt es dazu, das Bild oder Objekt auf unterschiedliche Weise zu betrachten. Die physische Beschaffenheit des Objekts, das der Person präsentiert wurde, kann durch das Gehirn verzerrt werden, z. B. kann die Länge oder Höhe anders erscheinen, als sie tatsächlich ist, oder es können paradoxe Sinnestäuschungen auftreten, bei denen das Gehirn an etwas glaubt, das nicht ergründet werden kann.

Fiktive Sinnestäuschungen werden als Halluzinationen bezeichnet. Sie existieren nicht in der Realität, aber unser Gehirn nimmt sie dennoch wahr. Sie werden von Einzelpersonen wahrgenommen.

Wie also helfen diese Arten von Sinnestäuschungen unserem Gehirn, seine Wahrnehmungsfähigkeit zu verbessern? Sie sind zweifelsohne eine gute Möglichkeit, unser Gehirn zu schärfen und fit zu halten. Wenn jemand damit konfrontiert wird, erkennt er schließlich, dass das, was er wahrgenommen hat, nicht wirklich wahr war, weil es einfach nur ein Medium des Sehens war. Unser Gehirn verarbeitete die Informationen zu etwas, das wir verstehen konnten.

Es hilft uns wirklich zu verstehen, dass wir nicht alles, was uns präsentiert wird, für bare Münze nehmen sollten. Es hält unser Gehirn nicht nur fit, sondern schult es auch darin, das Dargebotene zu hinterfragen und Dinge anzuzweifeln.

Unser Verstand ist ein mächtiges Organ, und wir müssen seine Kraft nutzen und unser menschliches Gehirn trainieren, um erfolgreich zu sein. Die Steigerung der Wahrnehmungsfähigkeit unseres Gehirns durch Sinnestäuschungen kann uns in vielen Bereichen unseres Lebens sehr hilfreich sein.

Programmiere dein Unterbewusstsein mit den wirksamsten Subliminals auf dem deutschen Markt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert