Wissenswertes

Wie du Mut und Selbstvertrauen entwickelst – Mit Erschaffedichneu

Es ist möglich, Mut und Selbstvertrauen zu entwickeln. Wie das geht, das möchte dir heute Deniz von Erschaffedichneu zeigen.

17 Kommentare

  1. Eine schöne Studie zu dem Thema: an der Cornell Universität wurden die negativen Gedanken von den Probanden untersucht. Die sollten, diese aufschreiben und außerdem notieren, ob ihre Sorgen wirklich eintreten. Es stellte sich heraus, dass 85 Prozent aller Sorgen NIE eintreten und von den 15 Prozent die eingetreten sind, waren 79 Prozent trotzdem noch weniger dramatisch als, die Testpersonen erwartet hatten.
    Es sind also 97 Prozent unserer Sorgen entweder unnötig oder übertrieben.

    Schöne Kollaboration von 2 super Kanälen 🙂 Vielleicht kann ich auch mal irgendwann dabei sein

    Liebe Grüße,
    Mindtwist

    1. Dann bin ich anscheinend die goldene Ausnahme, aber ich weiss auch so das ich ein spezial gelagerter Sonderfall bin! Bei allem was bisher gewesen war und natürlich noch ist, trotz positiv sein / denken, habe ich das Pech, Ärger und Unglück gepachtet!
      Und das sind nicht einfach nur 0 8 15 Standard Probleme, was mir widerfährt und passiert, teilweise erfüllen sich meine Ahnungen sowohl auch Träume und werden Wirklichkeit, so wie eine Art Déjà Vue und das habe ich ganz bestimmt nicht seit vorgestern!
      Was immer ich auch anfasse, alles geht schief oder wenn ich auch, wie jetzt vor kurzem versuche mich aufzuraffen, schlägt es unerbittlich aus allem Richtungen zurück, aber egal was es ist, wie ein Gummihammer der aus allen Himmelsrichtungen auf mich ein drischt! Es scheint wirklich so was wie eine Art Schicksal zu sein, dass eben nichts sein darf…
      Dementsprechend habe ich kaum noch Träume, Wünsche, Sehnsüchte und Bedürfnisse, alles auf ein Minimum reduziert und meine einzige und größte Angst ist die Zukunft, auch wenn ich im hier und jetzt lebe, aber das Schlimmste daran ist diese Ungewissheit, was kommt als nächstes?
      Ironie ist ja ich will mich aus all dem Mist, Depressionen, pessimistische & Co befreien, ich weiss das ich mich ganz allein aus diesem Sumpf ziehen kann, arbeite wirklich sehr an mir! Aber was passiert? Einmal wie immer, eine einzige Pleite! Es scheint wirklich was da unter mir an meinen Füßen zu sein, dass unter allen Umständen verhindern will das ich mich aus diesem inneren Morast ziehe!
      Will eigentlich nur damit sagen, dass ich das mit 85% und den 15% absolut nicht nachvollziehen kann! Es vermittelt mir wirklich den Eindruck und das Gefühl, so wie es im Leben wirklich so spielt, das die einen auf der Sonnenseite und die auf der Schattenseite des Lebens geboren werden, wie als wenn man es schon im Blut hat, dass die einen alles zufällt und andere strampeln wie man will, kriegt aber keinen Fuß auf die Erde….
      Ob man mir glaubt oder nicht, es ist erlebtes Leben…. LG

  2. Ich fand das Video vom Denis sehr interessant. Ich habe meinen Fokus auf die Achtsamkeit gelegt. Darauf konzentriere ich mich ganz bewusst und das hilft mir mein Leben achtsam zu gestalten. Danke Peter.

  3. Hallo Peter, ich habe eben in einer WhatsApp geschrieben, dass ich bei deiner nicht jammern chellenge mitgemacht habe.
    Nun wollen wir als Gruppe das ganze nochmal aufgreifen.
    Ist es ok, wenn ich deine Inhalte zur nicht jammern chellenge an die Gruppenmitglieder weitergebe?

  4. Dsnke!
    Es war informativ.
    Ich stecke meinen Kopf grade wieder zum Licht,. Ich bin 56,bin im tiefsten Loch in JEDER Beziehung gelandet nach Umzug aus eigentlich ziemlich guten Verhältnissen, nsch Änderung meines Lebens… Ich agierte über die Angst, ging jedoch nicht vom Herzen an einen ingeliebten Ort… Das triggerte und brach alle Dämme in mir, alles jemals gut gedeckelte brach auf… Tiefe Traumata, ich war stets die Kämpferin, die für andere da war.
    Bitte, WELCHEN Rat gibts für mich?
    Ich möchte hier weggehen, ich möchte heilen, grad gehts nur so gsnz kleinschrittig… Ich war immer so mutig, doch hat mich Angst, Panik und Deor. fast gebrochen. UND DIE MACHT DER GEDSNKEN.
    Doch eine Erkenntnis ksm mir heute:ich entziehe dem Leiden die Kraft um zu leben. Denn wer Krsft zum Leid hat, hat doch auch Kraft zum Leben in Freude und Mut.

  5. Hallo Peter, gibt es sowas auch für Kinder. Einen guten Kinderpsychologen bei YouTube auch gerne. Meine Tochter 5, ist sehr schüchtern bei Erwachsenen. Jetzt bei St. Martin merkte man es wieder weil sie dann nicht singen möchte. Sie hatte sich aber vorher so darauf gefreut auf der Straße bei den Nachbarn zu singen. Als ich fragte warum sie denn nicht lauter singe, sagte sie „weil ich nicht falsch singen möchte und mich nicht traue“ wie kann ich sowas stärken, dass sie mehr Selbstvertrauen bekommt. So etwas gibt es bestimmt extra für Kinder aber unter den tausenden Büchern und verschiedenen Meinungen finde ich mich nicht zurecht. Hast du da eine Idee? LG

    1. Sie bekommt vor allem dann mehr Selbstvertrauen, wenn du akzeptierst, dass sie nicht laut singen möchte. Wenn du ihr das Gefühl gibst, dass sie so, wie sie ist, völlig in Ordnung ist. Man kann sehr gut durchs Leben kommen, wenn man überhaupt niemals laut singt. Oder sie hat immer noch die Chance, wenn sie selber ihren Perfektionismus für sich nutzt, später mal eine richtig gute Sängerin zu werden, wenn sie es will.

  6. Hallo lieber Peter, du bittest fast immer das man deine Videos mit den Liebsten / Freunden / Familie teilen soll,damit die Welt immer besser wird. Da bin ich völlig deiner Meinung.Meinst du das es jedem Menschen hilft? In meiner Nähe leben viele Menschen die mir sagen,das sie es nicht brauchen ( die Ratschläge wie man glücklich lebt etc),weil sie es selber wissen was sie wollen. Ich beobachte aber das die das Falsche wollen ( im aussen) und absolut nicht bereit sind erleuchtet zu werden.
    Ich kann diese Menschen nicht erreichen, und nur zuzusehen wie unbewusst sie leben und dem Falschen nachjagen,macht mich traurig.Was hättest du auf meiner Stelle getan ?
    Ich schaue mir jedes Video von dir an,und bin von Tag zu Tag fasziniert und voll neuer Hoffnung das es mir endlich gelingt.
    Ich möchte mich bei dir bedanken !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.