Wie die richtige kreative Umgebung Ihnen helfen kann, kreativer zu sein

Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie auf der Suche nach Tipps und Techniken sind, die Ihnen helfen, Ihre Kreativität zu entfesseln und so kreativ zu werden, wie Sie es sich zutrauen, dann gibt es viele Möglichkeiten.

In der Regel nehmen wir eine Handvoll davon und probieren sie alle gleichzeitig aus. Die vielen verschiedenen Faktoren und Variablen bedeuten, dass wir nicht genau einschätzen können, welche Techniken funktionieren und welche nicht, so dass wir meistens ALLE aufgeben.

Oder manchmal kommen wir nicht einmal so weit. Wir sind so überwältigt von all den möglichen Optionen, dass wir unter Informationsüberflutung leiden und uns am Ende für keine davon entscheiden.

Hier ist also eine wirksame Technik, die Ihnen helfen kann, kreativer zu sein.

Lesen Sie sich die unten beschriebene Technik durch und probieren Sie sie dann selbst aus. Überprüfen Sie nach ein paar Tagen oder Wochen, wie sie Ihre Kreativität verbessert hat, nehmen Sie kleine Anpassungen vor, von denen Sie glauben, dass sie notwendig sind, und sehen Sie, was dann passiert.

Nur wenn wir auf diese Weise experimentieren, herausfinden, was funktioniert und was nicht, und dann mehr von den Dingen tun, die unsere Kreativität steigern, und weniger von denen, die sie behindern, können wir uns weiterentwickeln.

Das richtige kreative Umfeld zu finden, kann Ihnen helfen, kreativer zu sein.

Wenn wir versuchen, kreativ zu sein und uns voll und ganz dem kreativen Prozess hinzugeben, wenn alles um uns herum chaotisch, laut und ablenkend ist, werden wir wahrscheinlich nicht viel kreative Arbeit produzieren, mit der wir zufrieden sind oder die unser kreatives Potenzial hervorhebt.

Wir geben uns dann einfach keine faire Chance. Es ist schon schwierig genug, kreativ zu sein, mit all dem inneren Geplapper und den Ablenkungen, ohne dass noch mehr von außen und um uns herum hinzukommt.

Daraus folgt, dass wir unsere Kreativität sowohl qualitativ als auch quantitativ steigern können, wenn wir uns an Orte begeben, die ruhiger sind und weniger Ablenkungen bieten.

Es gibt zwei Haupttypen von kreativen Umgebungen, die uns helfen können:

1. Eine kreative Umgebung, die ruhig und beschaulich ist. Ob es sich dabei um einen Raum im Haus handelt, in dem man nicht gestört wird, eine Wiese im Grünen oder eine ruhige Ecke in einer Bibliothek, der Hauptvorteil ist hier die Ruhe.

Ohne das Chaos und den Lärm unseres täglichen Lebens können wir besser in uns hineinhören, uns besser konzentrieren und das, was uns wichtig ist, in unserem eigenen Tempo und auf unsere eigene Art und Weise schaffen.

2. Eine kreative Umgebung, die anregend und inspirierend ist. Das kann ein belebtes Café in der Nähe sein, eine beliebte Kunstgalerie oder ein Hügel mit einem atemberaubenden Blick auf den See. Eine solche kreative Umgebung ist ein Ort, an dem wir uns angeregt, motiviert und zum Schaffen inspiriert fühlen.

Abseits unserer gewohnten Routine und unserer alltäglichen Umgebung können wir unserer Kreativität freien Lauf lassen und uns von all den Sinneseindrücken, die uns umgeben, anregen lassen.

Eine Möglichkeit, Ihre Kreativität zu steigern, besteht darin, in der richtigen Umgebung zu arbeiten.

Denken Sie daran, dass wir alle einzigartige kreative Individuen sind. Es gibt kein universelles „richtiges Umfeld“, das für jeden geeignet ist. Was für Sie aufregend und stimulierend ist, kann für jemand anderen zu hektisch und ablenkend sein und andersherum.

Damit Sie Ihre Kreativität optimal entfalten können, sollten Sie an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten experimentieren, um herauszufinden, was für Sie am besten ist.

Auf der der Suche nach erfolg – Dann bist du genau richtig! – Kreativität

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.