Warum müssen Führungskräfte das Wesen des effektiven Verkaufens verstehen?

Lesezeit ca: 2 Minuten

Alles im – Leben, und besonders, wenn es um effektive Führung geht, dreht sich um Verkaufen und verlangt danach! Jeder von uns verkauft jeden Tag etwas. Entweder verkaufen wir ein Produkt, eine Dienstleistung, eine Idee/ein Konzept oder uns selbst/unseren persönlichen Wert! Nach mehr als vier Jahrzehnten des Engagements in fast allen Bereichen der Führung, von der Identifizierung und Qualifizierung potenzieller Führungskräfte über die Ausbildung, Entwicklung und Beratung von weit über tausend tatsächlichen und/oder potenziellen Führungskräften bis hin zum persönlichen Dienst als Führungskraft in verschiedenen Funktionen und mit unterschiedlichen Arten von Gruppen/Organisationen usw. habe ich erlebt, wie viele Menschen sich diesem Konzept zu widersetzen scheinen. Vor diesem Hintergrund wird in diesem Artikel versucht, kurz zu überlegen, zu untersuchen, zu überprüfen und zu diskutieren, was dies bedeutet, darstellt und warum es wichtig ist.

1. Strategie; Dienstleistung; Lösungen; Stärkung: Es gibt keine echte Führung ohne eine relevante, gut durchdachte Strategie! Wenn man keine qualitativ hochwertigen Dienstleistungen erbringt und keine praktikablen Lösungen sucht, die die Gruppe, der sie dienen und die sie repräsentieren, stärken, ist man kein echter Führer! Um dies zu erreichen, ist es unerlässlich, sich selbst zu verkaufen, an diejenigen, denen er dienen und sie repräsentieren soll!

2. Einfühlungsvermögen; Betonung; Bemühungen: Beim Führen muss es darum gehen, auf die Bedürfnisse, Prioritäten und Wahrnehmungen der Wähler einzugehen und mit einem Höchstmaß an echtem Einfühlungsvermögen vorzugehen, vorwärts, nachher, effektiv, zuhörend und aus jedem Gespräch und jeder Erfahrung lernend! Wenn dies nicht der Fall ist, sind der Ansatz, seine Bemühungen nicht darauf ausgerichtet, wo sie am meisten Gutes bewirken werden!

3. Zuhören; lernen: Das wahre Wesen des Verkaufens besteht darin, proaktiv, effektiv, zuhören und lernen zu können, ständig und konsequent! Zu oft scheinen diejenigen, die in Führungspositionen tätig sind, sich am meisten darum zu kümmern, auf den Klang ihrer eigenen Stimme zu hören, anstatt das anzusprechen, was andere suchen!

4. Die Führung: Wie kann sich jemand von einer Führungsposition in eine wirkliche Führungspersönlichkeit verwandeln? Es ist wesentlich, das Gemeinwohl-/Großwohl zu betonen, und nicht irgendeine persönliche/politische Agenda und/oder Selbstinteresse!

5. Innovation; Vorstellungskraft; Ideen: Eine wirkliche Führungspersönlichkeit akzeptiert niemals einfach nur das Gleiche – alt, gleich alt – alt, sondern erkennt die Notwendigkeit, auf relevante, nachhaltige Weise zu innovieren, wenn sie hofft, andere dazu zu bewegen, ihm zu folgen und an seine Ideen und seinen Aktions-/ Strategieplan zu glauben! Dies erfordert die Kombination aus einer gut entwickelten Vorstellungskraft und dem Wunsch, anderen zu helfen!

6. Bedürfnisse; Nische: Jede Gruppe hat ihre eigenen, spezifischen Bedürfnisse und passt in eine Nische, die ein Leiter proaktiv angehen muss!

7. Erzeugen Sie guten Willen: Sollte es nicht die Verantwortung und der zentrale Fokus/Betonung einer wahren Führungspersönlichkeit sein, Prioritäten zu setzen, Wohlwollen zu erzeugen und Menschen zum gemeinsamen/größeren Wohl zusammenzubringen?

Wenn Sie hoffen, eine Führungspersönlichkeit von hoher Qualität zu sein, muss man die Notwendigkeiten des effektiven VERKAUFS, wie er sich auf die Führung bezieht, lernen, nutzen und schätzen! Sind Sie dieser Aufgabe und Verantwortung gewachsen? von Richard Brody

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 1 Durchschnittlich: 5]