Warum Motivation entscheidend ist, um erfolgreich zu sein

Lesezeit ca: 3 Minuten

Was ist Erfolg? Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, wer antwortet. Aber erlauben Sie mir zu sagen, dass Erfolg jeden Aspekt unseres Lebens betrifft. Erfolgreich zu sein bedeutet daher, dass wir in den vielen Bereichen unseres Lebens ein Gleichgewicht von Erfolgsgeschichten haben, das wir erreichen können, wenn wir die richtige Einstellung entwickeln, einen guten Charakter entwickeln und einen guten Plan für unser Leben haben. Motivation ist also ein mächtiges Werkzeug für den Erfolg, und der Grad, in dem man ihn aufrechterhält und weiter vorwärts schreitet, entscheidet darüber, ob man die Lebensziele, die man sich setzt, erreicht.

Sie kann auch als Maßstab des Fortschritts zur Erreichung des Erfolgs verstanden werden. Sie wissen vielleicht jedes Detail, wie Sie Erfolg haben können, aber wenn der Wunsch zu handeln oder die Bereitschaft, auf der Grundlage des Wissens zu handeln, fehlt, dann gibt es noch keinen Raum für das Vorankommen des Erfolgs. Im Folgenden werden wir die Vorteile der Motivation betrachten.

Die Kreativität: Motivation bringt Kreativität. Menschen, die motiviert sind, denken oft klarer. Sie konzentrieren mehr intellektuelle Ressourcen auf ihr aktuelles Projekt.

Energie: Motivation erzeugt ein überwältigendes inneres Verlangen, das nach außen hin gleich viel Energie erzeugt.

Produktivität: Produktivität: Motivierte Menschen können mehr erreichen. Sie gehen Aufgaben mit Begeisterung an. Sie bewegen sich mit dem Bestreben, auf dem Weg eine Kann-Einstellung beizubehalten.

Stabilität: Stabilität: Motivation hält die Menschen konzentriert. Sie lassen sich nicht leicht ablenken oder von ihrem Ziel abbringen.

Anerkennung: Anerkennung: Menschen, die motiviert sind, stehen in allem, was sie tun und tun. Ihre Leistungen werden immer bewundert und respektiert.

Magnetismus: Der Lebensstil motivierter Menschen ist anziehend, wodurch das Gesetz der Anziehung ins Spiel gebracht wird, das wiederum bei ihnen präsent zu sein scheint, wo immer sie sich befinden mögen.

Vermehrung: Motivation ist ansteckend: Menschen um eine motivierte Person herum neigen dazu, sich diese Motivation einzufangen.

Nachdem wir über den Nutzen von Motivation gesprochen haben, wollen wir diese Frage stellen: „WAS BRINGT ÜBER MOTIVATION? Menschen werden entweder durch den Wunsch motiviert, mehr zu gewinnen, als sie bereits haben, oder sie haben Angst, dass sie verlieren, was sie erworben haben. Wenn wir über den Wunsch der Menschen als Motivationsinstrument sprechen, so hat die Forschung ergeben, dass die Menschen 4 grundlegende Dinge wünschen, nämlich

a) Reichtum: Dies steht ganz oben auf der Liste. Es ist ein sehr starker und einflussreicher Motivationsfaktor, der, wenn er nicht im Gleichgewicht gehalten wird, zu Defiziten in anderen Lebensbereichen führt.

b) Macht: Die Menschen wollen das Gefühl haben, gesichert zu sein, daher der Wunsch nach Macht. Dieser Motivationsfaktor gibt einem ein gutes Gefühl, wenn er auf ethische Weise erworben wird.

c) Weisheit: Es besteht ein großes Gefühl, einen Beitrag zur Gesellschaft leisten zu können, so dass die Menschen gerne
Weisheit ist die richtige Anwendung der Wahrheit im erworbenen Wissen, die es ermöglicht, gute Entscheidungen zu treffen und Menschen auf ethische Weise zu behandeln.

d) Ehre: Die Menschen sehnen sich nach Respekt und Bewunderung, aber leider ist der wahre Respekt und die Bewunderung, die Ehre in ihrer reinsten Form ist, mit Popularität verwechselt worden.Ehre erfordert einen starken moralischen Charakter oder Stärke, d.h. persönliche Integrität.

Anmerkung: Das Endergebnis für Motivation ist Belohnung.

WIE BESIEGEN SIE DIE DE-MOTIVATION?

De-Motivation ist einfach das Gegenteil von Motivation. Alles, was Sie auf Ihrem Weg zur Erreichung Ihres Ziels entmutigt, ist ein De-Motivator. De-Motivation kann auftreten, wenn Ihre Erwartung nicht erfüllt wird, wenn Sie sich in einem negativen Umfeld befinden – einem Umfeld, in dem Sie immer Probleme haben und nie irgendwelche Ermutigungen erhalten. Sie sollten aber wissen, dass es allein Ihre Entscheidung ist, motiviert oder demotiviert zu bleiben. Um motiviert zu bleiben oder die De-Motivation zu besiegen, können Sie dies tun:

1) Mit motivierten Menschen zusammenarbeiten. Die Menschen, mit denen Sie Umgang pflegen, motivieren oder entmutigen Sie entweder. Denken Sie daran, dass die Bibel sagt: „Eisen schärft Eisen“.

2) Lächeln Sie und seien Sie positiv: Lächeln ist das Erste, was Ihnen an anderen auffällt. Menschen anzulächeln und sich von ihnen anlächeln zu lassen oder Positives zu verbalisieren, gehören zu den wirksamsten Motivationskräften, die man sich vorstellen kann. Ifeanyi Rapheal

„Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.“indische Weisheit

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 1 Durchschnittlich: 5]