Wissenswertes

Warum du selbst schuld an deinen Feinden bist

«Aktiviere das volle Potenzialdeiner unterbewussten Kräfte, um SCHNELL dein Leben zu ändern!»

Wie du einen emotionalen Konflikt löst, ohne zu streiten, erfährst du in diesem Video.

22 Kommentare

  1. Wer nie polarisiert wird es auch nur selten schaffen zu inspirieren.
    Genießt euren Abend und viele Grüße von Michi vom Charisma Campus 🙂

  2. Lustig, dass du gerade Carnegie erwähnst.Lese gerade sein buch „how to win friends & influence people“ welches ich jedem nur herzlichst empfehlen kann. Vorallem die analogien mit abraham lincoln und anderen amerikanern sind sehr interessant

  3. Mal wieder ein sehr wertvolles Video. Einen Großteil hab ich schon gekannt, da ich in meiner Schule im Rahmen eines Freifaches eine Ausbildung zum Mediator gemacht habe. Was ich auch klar aus deinen Beispielen raushören konnte waren die „Ich-Botschaften“ Die sind, was ich weiß besonders wichtig damit das Gegenüber die Aussage nicht als Angriff wahrnimmt, was gerade in einer Situation in der Emotionen im Spiel sind (also mehr als normalerweise) sehr schnell passieren kann.
    Frage: Hast du eigentlich ein Video zum Thema Ich-Botschaften gemacht? Weil im Kurs haben wir relativ wenig Praxis zur Ich-Botschaft gemacht sondern eher nur das es sie gibt und was für einen Zweck sie hat und für die Mediation per se war wichtiger zu wissen wie man die Hintergründe des Streits ausgräbt und gut vermitteln kann. Auch kenne ich kaum Leute die überhaupt wissen was Ich Botschaften sind, was eigentlich schade ist

  4. Ich kann absolut nicht zustimmen

    Wenn man mit einem narzisstisch gestörten Mann ein Kind hast, das auch noch gesundheitliche/seelische Einschränkungen hat und der Vater Behandlungen und Therapien nach Gusto abbrechen lässt…dann weiß man, dass es n i c h t s bringt etwas friedlich regeln zu wollen.

    Ich kann es nicht mehr hören.

    Mit einer wirklich kranken oder gestörten Person etwas auf Augenhöhe regeln zu wollen, ist leider völlige Illusion.

    Hab ich auch jahrelang versucht.

    Es geht nicht.
    Auch kein Mediator hat es geschafft, dass er die Gespräche nicht abgebrochen hat, sobald es ihm unangenehm wurde.

    Ich würde dich zu gerne mal in ein Rededuell mit ihm schicken.

    Er geht einfach, wenn ihm die Argumente ausgehen.
    Und das war es dann.

    Welche Lösung gibt es in solchen Fällen?

    1. Diese Situation ist ganz schwierig, aber auch eine Ausnahmesituation ,denn du als Kindesmutter möchtest das beste für euer Kind.Der Kindesvater aber die Wahrnehmung nicht hat.Wünsche euch viel Kraft.Liebe Grüße Gertrude

    2. Weder kenne ich dich, noch deinen Mann, leider oder „leider“ mache ich persönlich die Erfahrung, dass die Projektion auch bei mir eine größere Rolle spielt als gedacht. Bin gewiss ein sehr reflektierter Mensch und muß leider oder „leider“ doch fest stellen, das es meistens (immer ?) die eigenen Schwachstellen sind die mich beim anderen stören, ärgern, zur Weißglut bringen und zwar um so emotionaler und heftiger ich reagiere, um so weniger gelassen und souverän um so eher die Wahrscheinlichkeit, dass bei mir selbst was im argen ist. Blöd aber is so. Es ist halt immer einfacher wenn der andere der Böse ist. PS: Seit dem psychologische Begriffe und Charakterisierungen den Markt der Worte überschwemmen, scheint jeder den Durchblick über den anderen zu haben. Ich hab da so meine Zweifel ob wir, auch wenn fachkundig (z.B. auch die sogenannten Fachleute, sind auch „nur“ Menschen die trotz Supervision ihre blinden Flecken haben, Betriebsblind sind wie jeder andere auch), wirklich den Durchblick haben. PS: Projektion schließt nicht aus, dass auch beim anderen was vorliegt, dessen Denken, Reden, Handeln liegt jedoch allein in seiner Hand. Das schließt nicht aus, dass es Menschen gibt mit denen ein Auskommen unmöglich ist. Insgesamt wird die Welt immer irrer, das Böse gilt als gut, Werte als altmodisch, die die helfen sollten tun das Gegenteil,… Es ist nicht einfach, ändert jedoch nichts daran, dass ich nur die Möglichkeit habe bei mir an zu setzen.

    3. @Steph Anie: Ich kann dir nur sagen, du bist nicht allein. Bei mir war es nicht annähernd so schlimm, aber ich kenne – wenngleich im Kleinen – den Umgang mit Narzissten.
      @RedeFabrik: Es ist ja nicht so dass das Gesagte nicht stimmt – ich würde sagen in 90% ist es richtig. Aber 90% ist nicht immer und auch nicht fast immer.

    4. Ekkehart Friedrich

      Es war mir klar, dass irgendwer mit genau dieser Argumentation kommt.

      Ich glaube ich hatte erwähnt, dass selbst der Psychiater (vom Gericht als Gutachter bestellt) den Vater als Narzissten bezeichnet hat.
      Er hat sich im übrigen selbst auch als solcher betitelt.

      Die Argumentation die du bringst, ist verständlich und trifft sicher sehr oft zu, aber eben nur dann, wenn wir von zwei Personen ausgehen die wesentlich „normal“ sind, im Sinne von „erwart- und berechenbar“ in ihren Reaktionen.

      Das sind Personen mit Persönlichkeitsstörungen nicht.

      Deine Vermutung trifft daher in speziell unserem Fall daher nicht zu.
      Und für die Opfer von Personen mit solchen Störungen der Persönlichkeit ist es jedes Mal eine Verhöhnung, wenn solche Argumente kommen.

  5. Lieber Benedikt,
    supertolles Video. Du hast mir aus dem Herzen gesprochen. Der Spruch hat sich vor langer Zeit bei mir eingebrannt: Einen Krieg kann man nur gewinnen, indem man ihn vermeidet. Gäbe es mehr Menschen wie Dich, hätte wir mehr Frieden auf dieser Welt. Lieben Gruß Bernd

  6. Das Verrückteste daran ist, dass wir das Alles eigentlich unterbewusst schon wissen aber unsere Gefühle häufig nicht genug unter Kontrolle haben, um es auch anzuwenden. So habe ich es bisher zumindest wahrgenommen und beobachtet.

    Ps: Welche Zahnbürste benutzt du? Ich will auch so weiße Zähne haben. 😀

  7. Ein Experiment: versuche dies mit deinem Partner, haltet euch an den Händen, wenn streit auf kommt. Sagt ganz sachlich, was Sache ist. Es wird kein Streit passieren

  8. Danke lieber Benedikt, das du langsamer sprichst. Du hast mir mit deinen Videos und tollen Buch Empfehlungen eine viel bessere Lebensqualität gegeben, Mit freundlichen Grüßen Gertrude

  9. Hi Benedikt! Ich habe unter deinem Russia today Interview wahnsinnig viele sehr böswillig über dich urteilende Kommentare gelesen. Wie gehst du damit um? (BTW:) Ich fand das Interview wirklich stark!
    Liebe Grüße nach Mannheim!

  10. Ich besitze keine Feinde, denn entweder ich mache sie mir zu Freunden, Verbündeten oder es kommt dazu das sie am Ende keinen Bock mehr drauf haben mit mir in einen Streit zu haben, damit sie nicht wie Dreckskerle auf andere wirken.
    War zumindest in meiner ersten Schule so, da ich mich Anfangs mit den Typen nicht gut klar kam und mich stattdessen mit den Mädchen anfreundete, dann kamen auch ein paar Typen hinzu und mein unparteiisches Verhalten hat auch nochmal zusätzlich dazu beigetragen.
    Ohne Witz, als ich dann diese Schule verlassen habe und zu einer anderen gegangen bin, hatte sogar ein Typ der versucht hatte mich schlecht darzustellen am Ende ne Schelle von seinen eigenen Crush ne ordentliche Schelle bekommen da ich ironischerweise mit ihr befreundet war ^^‘.

    Das war wirklich dass absolut fucking romantischte was je ne Person für mich getan hat, leider habe ich den Kontakt zu ihr verloren, da
    A) sie in ne andere Stadt gezogen ist und
    B) Mein Handy kaputt wurde
    Und als abschließendes tragisches Ende ist anscheinend bei ihr dasselbe passiert, da ihre alte Nummer nicht mehr funktionierte.

    Ende der Geschichte: Ich habe nur noch eine gute Freundin mit der ich noch Kontakt habe, die andere habe ich aus den Augen verloren und nur durch ihre Familie weiß ich ungefähr wie es ihr geht, allerdings habe ich auch derzeit mit anderen Dingen zutun und insgesamt habe ich auch ein paar neue nette Leute nun kennenlernen dürfen.
    Zudem vertraue ich ihr, dass sie es schafft auf sich selbst aufzupassen .

    PS: Jetzt wo ich so darüber nachdenke, könnte ich glatt daraus nen Roman draus machen xD
    Lol.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.