Warum brauchen echte Führungskräfte einen Qualitätsplan?

Lesezeit ca: 2 Minuten

Während es für Gruppen, Organisationen und öffentliche Einrichtungen für einen kurzen Zeitraum möglich ist, trotz der Richtung und Qualität ihrer Führer erfolgreich zu sein, hängt der Erfolg, die Relevanz und die Nachhaltigkeit auf längere Sicht oft/allgemein von der Fähigkeit ab, einen gut durchdachten Aktionsplan zu konzipieren, zu erstellen und umzusetzen, der auf einer professionell gestalteten, strategischen Planung basiert! Um eine wirkliche Führungspersönlichkeit zu sein, muss man sich verpflichten, einen QualitätsPLAN zu befolgen, der auf den spezifischen Bedürfnissen, dem Erbe, den Wahrnehmungen und Prioritäten der jeweiligen Entität basiert. Vor diesem Hintergrund wird in diesem Artikel versucht, kurz zu betrachten, zu untersuchen, zu überprüfen und zu diskutieren, wobei der mnemotechnische Ansatz verwendet wird, warum dies wichtig und wichtig ist.

1. Prioritäten; Phasen; Wahrnehmungen; Planung; Prozess: Man muss genau aufpassen und effektiv zuhören und lernen, was die Wähler brauchen und wünschen, und ihre Wahrnehmungen, und sich darauf konzentrieren, diese konsequent und effektiv anzugehen! Dies muss dazu führen, dass man relevante Prioritäten effektiv und zielgerichtet betont und realistisch, relevant, nachhaltig und gut überlegt vorgeht! Die Ebene der Planung muss darauf basieren, dass man Schritt für Schritt, auf eine Weise und in Phasen die besten Ansätze, Strategien und Aktionspläne einführt! Wenn man Erfolg haben will, muss man den notwendigen Prozess konsequent respektieren und würdigen!

2. Zuhören; lernen; führen: Anstatt den Klang ihrer eigenen Stimmen zu betonen (was für viele ihr Lieblingsgeräusch ist), hören große Führungspersönlichkeiten konsequent und beharrlich effektiv zu und lernen aus jedem Gespräch und jeder Erfahrung, um mit echtem Einfühlungsvermögen und mit der richtigen, relevanten Betonung fortzufahren! Sie können nicht führen, ohne sich mit den Wahrnehmungen, Bedürfnissen, Zielen und Prioritäten derer zu befassen, denen Sie dienen und sie vertreten sollten!

3. Einstellung; Eignung; Aufmerksamkeit; Aktionsplan: Man braucht eine positive Einstellung, kann, kann, kann, kombiniert mit einer entsprechenden Eignung und Fähigkeit, wenn man in der Lage sein will, aufmerksam darauf zu achten, was am meisten gebraucht wird und notwendig ist! Es reicht nie aus, nur leere Versprechungen zu machen und Rhetorik zu benutzen, wenn es darum geht, den besten und relevantesten Aktionsplan zu konzipieren, zu erstellen und umzusetzen!

4. Bedürfnisse; Nerven; Nische; Nuancen: Führung muss darauf basieren, relevante, nachhaltige, reale Bedürfnisse anzusprechen, und eine Führungspersönlichkeit muss die Nerven haben, proaktiv vorzugehen, wenn weniger wichtige Personen zögern und nicht handeln! Jede Gruppe ist in gewisser Weise anders, daher muss man die spezifische Nische verstehen und ansprechen, wobei man alle Nuancen, die nötig und notwendig sind, nutzen muss!

Sind Sie bereit, willens und in der Lage, den bestmöglichen Plan für die Gruppe, der Sie dienen und die Sie vertreten, zu entwerfen, zu entwickeln und umzusetzen? Sind Sie der Aufgabe gewachsen? von Richard Brody 

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 1 Durchschnittlich: 5]