Übungen zum Aufbau von Selbstvertrauen: 5 einfache Wege zur Stärkung des Selbstbewusstseins

Lesezeit: 2 Minuten

Willkommen zu einer Reihe von Übungen zur Stärkung des Selbstbewusstseins. In diesem Artikel zeige ich Ihnen einige Aktivitäten, die Ihr Selbstwertgefühl stärken können.

So können Sie sich nicht nur bei der Arbeit besser präsentieren, sondern auch problemlos mit anderen Menschen in Kontakt treten.

Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren…

Übung Nr. 1 zur Stärkung des Selbstbewusstseins: Sagen Sie Ihre Affirmationen auf.

Erinnern Sie sich jeden Morgen daran, dass Sie schön (oder gut aussehend), bemerkenswert und selbstbewusst sind (welches Adjektiv Sie auch immer einfügen wollen, solange es positiv ist).

Tun Sie das, bevor Sie frühstücken, so dass es sich in Ihrem Kopf festsetzt, bevor Sie den Tag beginnen. Machen Sie dies auch jeden Abend, bevor Sie zu Bett gehen.

Vertrauensbildende Übung Nr. 2: Setzen Sie sich erreichbare Ziele.

Mit jedem Ziel, das Sie erfolgreich erreichen, steigt Ihr Selbstvertrauen ein oder zwei Stufen höher. Machen Sie es sich also zur Gewohnheit, sich Ziele zu setzen, und bemühen Sie sich, diese innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu erreichen.

Sie werden nicht immer mit jedem Ihrer Ziele einen Homerun erzielen, aber wenn Sie wissen, wie viel Sie erreichen können, fällt es Ihnen umso leichter, es immer wieder zu versuchen.

Übung Nr. 3 zum Aufbau von Selbstvertrauen: Finden Sie etwas, das Sie gut können.

Schüchterne Menschen sind so lange schüchtern, bis sie etwas an sich entdecken, auf das sie stolz sein können. Wenn Sie also noch nichts entdeckt haben, was Sie besonders gut können, dann sollten Sie vielleicht Ihren Horizont erweitern.

Probieren Sie neue Dinge aus und lassen Sie sich von den Erfahrungen bereichern. Wer sagt denn, dass Sie kein geschickter Bäcker sind, wenn Sie noch nicht einmal versucht haben zu backen? Wer sagt denn, dass Sie kein talentierter Redner sind, wenn Sie noch nicht einmal versucht haben, auf der Bühne zu stehen?

Vertrauensbildende Übung Nr. 4: Entspannen Sie sich und haben Sie Spaß.

Je wohler du dich mit dir selbst fühlst, desto selbstbewusster wirst du werden. Und dazu gehört, dass Sie viel Spaß bei dem haben, was Sie lieben.

Wenn Sie zum Beispiel gerne Fahrrad fahren, dann planen Sie einen Tag ein, an dem Sie mit dem Fahrrad durch den Park in Ihrer Nähe fahren. Solche Aktivitäten festigen Ihre persönliche Identität und sorgen dafür, dass Sie sich in Ihrer Haut wohlfühlen, was schließlich zu einem besseren Selbstwertgefühl führt.

Übung Nr. 5 zum Aufbau von Selbstvertrauen: Führen Sie ein Tagebuch.

Sie werden nicht genau wissen, wie weit Sie kommen werden, bis Sie es geschafft haben. Das ist ein Grund, warum das Führen eines Tagebuchs oder Journals sehr wichtig ist.

Fangen Sie mit Ihrem ersten Eintrag an, sobald Sie Ihre Reise zu mehr Selbstvertrauen begonnen haben. Während Sie Fortschritte machen, können Sie zurückgehen und frühere Einträge lesen, um zu verfolgen, wie viel Sie erreicht haben.

Übungen zur Stärkung des Selbstbewusstseins sind dazu gedacht, pflichtbewusst geübt zu werden, also versuchen Sie, den Pfad nicht länger als ein paar Tage zu verlassen. Bleiben Sie dran, egal wie schwierig es wird, denn die Belohnung ist es wert.

„Sie werden im Leben zwei Arten von Menschen treffen: solche, die Sie aufbauen und solche, die Sie niederreißen. Aber am Ende wirst du ihnen beiden danken.“ – Anonym

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.