Tippformativ

TRÄUME SELBST BESTIMMEN

PowerSubliminals

Das träumen, was dir in den Sinn kommt!

In diesem Video erfährst du:
1. „Realitäts-Checks“ in deinem Alltag durchführen : „Schlafe ich gerade oder bin ich wach?“
2. Überdeckungen in deinen Träumen finden und sie in der Realität suchen.

Deine Quelle für Psychologische Tipps, Motivation, Persönlichkeitsentwicklung & mehr!

21 Kommentare

    1. Hallo +#CHT :),
      Meistens verweilt ein Traum, nur wenige Minuten, nach dem aufwachen in unserem Gedächtnis, um also dein Gehirn so zu schulen, dass es die Gedanken an Träume auch länger behält, solltest du unbedingt etwas zum schreiben direkt neben dein Bett platzieren und jeden Traum sofort aufschreiben. Auf diesem Weg wirst du dich automatisch in Zukunft schneller bzw. überhaupt an deine Träume erinnern können.

    1. naja was ich nur nicht verstehen kann ist, dass es die meisten anderen Menschen nicht interessiert.
      Ich meine, seine Träume steuern zu können! Das ist doch wohl mit Abstand das coolste, was es überhaupt gibt oder? Und dann sagen alle immer sowas wie: Naja, ich hab irgendwie keinen bock sowas zu üben.
      Aber das ist doch mal etwas, was es wert ist, erlernt zu werden oder?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.