Studiengang Wirtschaftspsychologie – Welche Rolle spielt Psychologie in der Wirtschaft?

Lesezeit ca: < 1 Minute

Welche Rolle spielt Psychologie in der Wirtschaft?

Im Jahr 2002 erhielt der Psychologe Daniel Kahneman den Wirtschaftsnobelpreis. Damit wurde der Tatsache Rechnung getragen, dass wirtschaftliche Prozesse ohne den Faktor „menschliche Psychologie“ nur schlecht modelliert werden können. Tatsächlich spielen Erkenntnisse aus der Psychologie in unzähligen Bereichen der Wirtschaft eine große Rolle:

– Personalauswahl
– Personalmanagement
– Führungsverhalten
– Arbeitszufriedenheit
– Werbe- und Konsumentenpsychologie
– Verhandlungen
– Preis-Ansetzungen

Studien (nur eine kleine Auswahl):

Schmidt, F. L., Oh, I. S., & Shaffer, J. A. (2016). The Validity and Utility of Selection Methods in Personnel Psychology: Practical and Theoretical Implications of 100 Years… Fox School of Business Research Paper.

Moreland, R. L., & Beach, S. R. (1992). Exposure effects in the classroom: The development of affinity among students. Journal of Experimental Social Psychology, 28(3), 255-276.

Galinsky, A. D., & Mussweiler, T. (2001). First offers as anchors: the role of perspective-taking and negotiator focus. Journal of personality and social psychology, 81(4), 657.

Janiszewski, C., & Uy, D. (2008). Precision of the anchor influences the amount of adjustment. Psychological Science, 19(2), 121-127.

Autor: Dipl. Psych. Eskil Burck

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 1 Durchschnittlich: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.