Spirituelles Wachstum und Entwicklung: Ein Mittel der persönlichen Entwicklung, um ein wahrer Mensch zu werden

Lesezeit ca: 3 Minuten

Das spirituelle Wachstum und die spirituelle Entwicklung eines Individuums ist ein Mittel der persönlichen Entwicklung, um ein wahrer Mensch zu werden; in vielerlei Hinsicht ist dies der Grund, warum wir hier auf diesem Planeten sind.

Eine unserer größten Herausforderungen besteht darin, die Überzeugungen, die wir in unserem psychologischen Make-up tragen und die die Grenzen oder Grenzen möglicher Lebenserfahrungen darstellen, zu erweitern oder zu vergrößern. Wie kann man schließlich über die Überzeugungen hinauswachsen, die sie wie Zäune umgeben, wenn sie nicht einmal wissen, dass sie da sind?

Wenn man sich der Herausforderung stellt, seine Überzeugungen zu erweitern oder zu erweitern, wird man die Qualität seines Lebens und des Lebens anderer verbessern, indem man einfach die beste Version von sich selbst wird, die man sein kann. Die eigene Identität ist in der Tat viel größer als das, was sie in einem Spiegel sehen.

Wenn ein Mensch durch sein Leben geht und seine Erfahrungen mit der „Stimme seines eigenen Gewissens“ misst, denken Sie daran, dass diese Stimme zu ihm mit den „Stimmen“ seiner eigenen Mütter, Väter, Großeltern, erwachsenen Betreuer, Lehrer, religiösen Führer, spirituellen Lehrer usw. sprechen kann. Die Stimme ist ihre eigene oder ihre eigene Richtung, aber die Ideen dahinter sind es vielleicht nicht.

Alle diese früheren Personen haben geholfen, sie zu der Person zu formen, die er oder sie schließlich wurde. Dies geschah aus der liebevollen Beschäftigung mit ihren Vorstellungen davon, was das Beste für die Welt um sie herum ist. Diese akzeptierten früheren Erfahrungen wurden damals in der Tat als „das Richtige“ wahrgenommen und interpretiert. Nichtsdestotrotz wird es eines Tages zur Verantwortung des Individuums, das sein Leben lebt, seine eigene „Stimme des Gewissens“ zu entwickeln, die es im Rest seines Lebens leiten soll.

Dieser Prozess ähnelt dem eines sehr kleinen Kindes, das die Ideen seiner Eltern akzeptiert, weil das Kind glaubt, dass die Eltern immer Recht haben und irgendwie perfekt sind. Später, als ein viel älteres Kind, sind sie fast schockiert, wenn sie erfahren, dass ihre Eltern nicht nur manchmal falsch, sondern auch unvollkommen sind.

Darüber hinaus fangen sie allmählich an, die älteren Generationen im Allgemeinen als irgendwie veraltet, minderwertig, gefühllos und alles „falsch“ wahrzunehmen und zu interpretieren. Nichtsdestotrotz sind es diese „Interpretationen“, die dazu beitragen, das ältere Kind von den früheren Konzepten zu befreien, mit denen es aufgewachsen ist. Darüber hinaus stellt dies alles die Herausforderung dar, persönliche Probleme anzugehen und allein in die reale Welt hinauszugehen.

Machen Sie sich bewusst, dass der neue Erwachsene, der auf eigene Faust anfängt, diese „Stimme des Gewissens“ aus den früheren Erfahrungen mitbringt. Darüber hinaus besitzt der neue Erwachsene für eine Weile den Glauben, irgendwie unbesiegbar zu sein, ganz buchstäblich jenseits der Grenzen des Lebens selbst. Zweifellos ist es genau diese Eigenschaft, die den notwendigen Antrieb liefert, um sie mit der Kraft und Energie für den Beginn eines neuen Lebens und die Gestaltung einer neuen Welterfahrung auszustatten.

Später im Leben, wenn sie ein „erfahrener Lebensveteran“ werden, kommt in der Tat eine Zeit, in der sie beginnen können, das, was sie während ihres bisherigen Lebens in ihrem eigenen psychologischen und emotionalen Wesen getragen haben, neu zu bewerten oder zu überdenken, und darauf konzentriert sich dieser Artikel.

Wenn sie sich diesem Punkt im Leben nähern, werden sie oft spüren, dass „etwas Bedeutsames geschieht“, wenn sie anfangen, Fragen zu stellen, und dann ihre eigene „Stimme des Gewissens“ entwickeln.

In der gleichen Weise, wie ein älteres Kind die kindlichen Vorstellungen von früher „abwirft“, „abwirft“ dieser ältere und weise Erwachsene die ausgewachsenen Vorstellungen des jüngeren Erwachsenenalters. Die Verleugnung dieser Phase der persönlichen Entwicklung wird sie wirksam von der Selbstverwirklichung abhalten.

Eine unserer größten Herausforderungen im Leben besteht darin, über das hinauszuwachsen, wozu wir „erzogen wurden“, indem wir unser Leben so selbstverwirklicht wie möglich gestalten. Nur wenn wir dies tun, erreichen wir einen Punkt in unserem Leben, an dem wir als Individuum weiter wachsen und uns entwickeln werden. Auf diese Weise nutzen wir unser spirituelles und entwicklungsmäßiges Wachstum als Mittel der persönlichen Entwicklung, um ein wahrer Mensch zu werden.

„Erfahrung nennt man die Summe aller Irrtümer.“ – Thomas Edison

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 1 Durchschnittlich: 5]