Wissenswertes

Robert Betz – Willst du Schöpfer sein oder das Opfer spielen?

Manipulations-Methoden (E-Book)

Die wenigsten Menschen stellen sich diese Frage, weil sie sagen „Ich bin kein Opfer“. Dennoch fühlen sich viele als ein Opfer – ein Opfer der Umstände, des Systems, anderer Menschen etc. Robert Betz lädt uns ein, die Schöpferverantwortung für unser Leben zu übernehmen.

21 Kommentare

  1. Robert Betz möchte inspirieren ohne zu dogmatisieren – sein Transformationsangebot ist kein Konzept kein universelles Heilversprechen sondern für mich ein Weg aus einem fremdbestimmten – in ein SELBSTBESTIMMTES eigenverantwortliches Leben – getragen von Integrität und Urvertrauen – das ich bis dahin nicht kannte . DANKE …..merci salut

    1. MartialTigg3R : Daumen hoch 😉 die gebundene Ausgabe beinhaltet eine Vortrags CD 😉 ,die sich lohnt und soweit ich weiss im taschenbuch nicht enthalten ist, nur so als tip 😉 viel Spass…

  2. du hast gesagt man selbst hat die Wahl wie man auf dinge und umstände reagiert. Ist dann die liebe auch nur eine Reaktion in die man sich hineingesteigert hat? was wenn man jemanden liebt ohne dass man viel miteinander zu tun hatte und sich nicht mehr von diesen gefühlen trennen kann da sie zu stark sind und das obwohl man den menschen nur vom eigenen alltag(Schule) her kennt aber sonst nicht viel zu tun hat?

    1. das ist keine liebe, das ist Verlangen nach Anerkennung oder etwas ähnliches. Du hoffst das eine Veränderung im Aussen zu einer Veränderung in dir führt. Das ist so als wenn du dein Spiegelbild kitzeltst damit es lacht. du projezierst da was rein. liebe fühlt sich immer gut an und ist nicht von Umständen abhängig, sie kommt von innen und nicht von Aussen. Fange am besten an ganz genau auf deine Gefühle zu achten und lasse sie bejahend zu. Das wird dir helfen den Autopilot deiner Gedanken zu verlassen und nach einer weile fängst du ganz langsam an dein aussen von innen zu verändern, denn dein Spiegelbild hat keine andere Wahl als zu lachen wenn du es tust.

  3. Schöpferisches opfer..polare welt ich darf mich anklagen..sein eigen opfer sein. Er schlage dich selbst. Sündigen auf sein eigen ist erlaubz. Und ich schau nur auf mich. Liebe heisst auch kreativ konstruktiv kritisieren. Eben i will beides sein..kann man auch sagen sommer und winter..passt eh…der rest ist sich ja in luft aufzulösen. Und wenn ich mich aus dem fluss des lebens der anderer entziehen könnte. I geh dann mal. Die wurzel braucht hilfe. Trockenheit…da gibts tropfen die würden sogar wenm sie könnten auf erden bleiben. Und langsam in der wärme abstehen..i würd über die wurzel durch denn stamm über die photosynthese..keim plan weiter..jedenfalls dann durch die sonne über die wolken durch den regen wieder zurückkommen
    Der weg ist lang..aber nützlich für all und reibung ist irdisch. 😉 Der besser aber nichtswisser manu.. 😉 naja. Tropfen der lebensquelle wasser haben auch verschiedene ausprägung . Jedoch danke für die beruhigenden worte. Die eben auf das gegenteil von busi ness ausgerichtet sind und leistung. Mag alles und überall sind verschiedene arten von reaktionen auf gegebene aktionen normal sind. Wünsch ein schönen tag. Liebe grüsse manu.

    1. Entscheiden ist besser als einschleimen passt auch oder das bewusstsein formt sich im unternewusstsein…bewusst könnte man gar nicht alles entscheiden..vgl computer. Auch der hat immer mehr unterbewusste funktionen die mal bewusst eingegeben wurden. Ups da hat sich ein bug unbewusst eingeschlichen. Brauch insektizid..hat doch ein zusammenhang mit dem tropfen 😉 liebe grüsse und sry wenn ich jemandem salz ins auge warf..der winter war übersalzen..paradoxysches problem 🙂 glg manu

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.