Wissenswertes

Robert Betz – Sich aufzuopfern für andere ist keine Liebe

Lesedauer: ca. < 1 Minute

Finde Dich und Deinen Weg

Sich um andere zu kümmern, für andere da zu sein und letztlich sich für andere aufzuopfern ohne auf sich selbst zu achten ist ein weit verbreitetes Muster, besonders unter Frauen. Robert Betz erläutert wie dieses Muster entsteht und warum sich aufzuopfern nichts mit Liebe zu tun hat.

16 Kommentare

  1. Trennung nach knapp 5 Jahren tut erstmal sehr sehr weh…
    Danke! Das Video ist sehr passend!
    Ich bin aus der Beziehung gegangen ..
    Ich konnte mich nicht mehr aufopfern das die Beziehung funktionieren kann…

    Haben sie mir einen Tipp?

    1. Sich selber aufopfern, glücklich sein auch ohne Partner.. wenn du jetzt zufrieden bist mit ohne Partner, dann weisst dein Herz das du dich so entschieden hast.

  2. Da begegnen sich 2 Opfer auf’m Flur ,die sich für Empathie+ Altruismus ausgeben ! Auf‘s Neue: immer wieder :DANKE —Robert Betz = für seine hilfreichen Denkanstöße .Salut

  3. Volltreffer!
    Bin jetzt dabei mich von der Co-Abhängigkeit meines mix konsumierenden, suchtkranken Sohn zu lösen. Entwickelt hat sich diese schon in der sehr frühen Kindheit durch einen alkoholkranken Vater und einer kaufsüchtigen Mutter.
    Heute morgen kam er wieder volltrunken nach Hause. Ich werde mich heute ausschließlich um mich kümmern und keine Energie in seine Richtung zu geben.
    Welche Konsequenz ich tatsächlich daraus ziehe, die ich auch tatsächlich durchsetzen kann, werde ich mir noch überlegen.
    Bin derzeit Gut betreut durch Drugstop Mitarbeiter.
    Danke für den Impuls. Den brauchte ich tatsächlich gerade um nicht wieder in die Schuldfalle zu tappen ❤❤❤

    1. Daniela Piotrowski mausefalle ist besser dabist gleich hin und iv ist au gut..Pfandschutz…;) Und sucht ist subjektiv..effekt iv.. 😉 md. Lg ma

  4. Im Namen der sogenannten Liebe wird so viel getan was garnichts mit Liebe zu tun hat! Wird wirklich Zeit das ,dass ein Ende hat. Klasse Video!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.