Wissenswertes

Leben nach dem Tod in 13 Minuten erklärt

100+ neobeats® Sessions für Schlaf, Meditation, Entspannung, Selbstfindung und Energie

Das Leben nach dem Tod ist ein interessantes Konzept, welches schon in vielen Kulturen ihre Anwendung fand. Ziemlich genau jede Kultur hatte ein Verständnis für das Leben nach dem Tod. Dieses Wissen verwässerte sich jedoch immer mehr. Das Video soll es nochmals erklären. Viel Spaß!

68 Kommentare

    1. @OP-9
      abends die Schutzengel ersuchen einem von Fremdenergien zu reinigen, ist ein großartiges Erleben im JETZT. die Lichtenergien sind wunderbar anzusehen und danach sind die Schatten herum alle weg.

    2. @Robin Janzen
      sich selber kennen zu lernen dafür sind zwei Fragen sehr dienlich um in die seelischen Tiefen zu gelangen und durch Vergebung oft uralte Verstrickungen auflösen. einen Moment 100m unter die Erde zu denken, eine gute Erdung ist sehr wichtig. die Schutzengel ersuchen einem in ihr weißgoldenes Licht einzuhüllen, Gehirn entspannen und fragen: was sollte ich wissen?
      was kann ich für mich tun?

  1. Ich glaube an die Philosophie von Alan Watts. Meiner Meinung nach ist das Leben hier nur eine Zwischenstation, sowie der Tot auch nicht endgültig ist. Es ist eine ewige Reise von der einen Welt, in die andere. Was wirklich stirbt, ist unser Ego, was bleibt ist das wahre ich. Das, was wir alle tief in uns sind, aber während wir hier sind nie erfahren können. Wir waren alle schon unendlich oft hier und werden es auch noch unendlich oft sein. Was ich bisher noch nicht wusste ist, dass es einen Ausweg aus diesem Zyklus geben soll. Man muss sich halt erst das Wissen darüber aneignen. ( Ist meiner Meinung nach auch der Sinn des Lebens: stetig mehr zu lernen, neues Wissen zu erlangen und anderen Menschen zu helfen)

    1. @manipulierte hostien – Du hast es genau erfaßt! Denn beides ist völlig überflüssig für das wahre Selbst. Was einem in dieser Dimension erschwert wird zu leben. Geh mal in den Wald / in die Natur und bau dir dort dein Dasein auf. Das kommst Du wenig weit. Verbote, Verbote, Verbote…. Geld und Ego sind der Feind wahren menschlichen Lebens.

  2. Man sollte sich nicht zu sehr in solche Erklärungen hineinsteigern, schließlich kann es niemamd beweisen und es könnte alles anders zusammen hängen als wir es mit unserem menschlichen Verstand wahrnehmen könnten.

    1. Nicoletta Lutter na Siehste, dann gehst du laut deinem Glauben ja auch da oben auf deiner grünen Wiese spielen oder etwa nicht? Und wenn man sich mal ein wenig weltoffen umschaut und sich nicht nur auf eine Religion konzentriert erkennt man auch das alle Religionen im Grunde das gleiche beschreiben.. ein Leben nach dem Tod.

    1. AveVP eine meiner theorien lautet dass das leben nur dem zweck dient durch alle erfahrungen und verschiedenen hürden deinen charakter ganz einzigartig prägen damit es sozusagen keine „gleichen“ menschen bzw seelen nach dem tod gibt dieser charakter den du dann hast wird dir einen bestimmten platz zuweisen mit ähnlichen menschen die dich verstehen und mit denen man glücklich wird

      Wie Gesagt nur eine meiner vielen Theorien hab mir schon viel zu viel gedanken über so etwas gemacht was ich dazu sagen muss ist das ich ungläubig bin und eher an die wissenschaft glaube was du glaubst ist dir selbst überlassen da es für nichts Beweise gibt

    2. @TiN amus Film Das liegt daran das dieser Jesus eine Dogmatische Figur im Schachspiel Der Kirche ist ,um Gutglàubigen Menschen Die Kirchensteuer aus Der Tasche zu ziehen. Aber keine Panik wenn sie daran glauben entspricht das vollkommen dem niederen an uns selbst gemessenem Wissensstand.

  3. Ich war 3?wochen im Koma, man „träumt“ extrem viel und man denkt echt es ist alles real, ich kann mich bis heute an jeden einzelnen träum erinnern

    1. Ich will ja nix sagen, aber wann man im koma liegt Träumt mann nicht. Das gehirn ist während des zustandes minnimal in aktion es hält dich am leben aber mehr mauch nicht. Mann träumt bloß wenn man schläft.

    1. @Noah Von Weissenfluh danke, freut mich wenn ich etwas zum ausdruck bringen konnte
      solang man sich als wesen ausdrückt lebt man aber leidet auch
      aber nicht alles leiden ist sinnlos 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.