Iss dich glücklich: So nimmst du dir Zeit für bewusste & gesunde Ernährung // Sarah Tschernigow

Lesezeit ca: < 1 Minute

„Was möchte ich eigentlich? Und wie kann ich maximal glücklich sein?“ Wenn du Antworten auf diese Fragen suchst, solltest du Sarah Tschernigows Keynote nicht verpassen. Darin spricht sie über ihre Essstörung und erklärt, dass es eine Entscheidung ist, Dinge nicht zu tun. Wie du ein gesundes Essverhalten in dein Leben ziehst und zu mehr Selbstliebe und Freude gelangst, erfährst du jetzt im Video. Viel Spaß!

„Ich muss Diäten machen. Ich habe keine Zeit für gesunde Ernährung – no time to eat. Das Leben ist kein Ponyhof.“ Diese Glaubenssätze bestimmten lange Zeit Sarah Tschernigows Leben. Sie zählte zwanghaft Kalorien, schleppte sich fünfmal pro Woche ins Fitnessstudio und isolierte sich immer mehr von ihren Freunden und Bekannten.

Das alles tat sie, um die Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper zu bekämpfen. Doch anstatt sich zu fragen, was sie wirklich wollte, erkrankte sie an einer Essstörung. Heute möchte sie andere Menschen davor bewahren, den gleichen Fehler zu begehen.

Das Leben ist wie eine Sanduhr und unsere Zeit ist begrenzt. Haben wir keine Zeit, ein gesundes Essverhalten zu entwickeln? Sarah Tschernigow behauptet: „Doch, die haben wir. Denn wir alle haben ausreichend Zeit – die Frage ist lediglich, wie wir unsere Prioritäten setzen.“ In ihrer Keynote spricht die Expertin darüber, wieso wir nicht länger unfreiwillig selbstlos sein sollten – sondern endlich verstehen dürfen, dass wir gar nichts MÜSSEN.

Sie plädiert außerdem dafür, dass jeder viel mehr Dinge tun sollte, die ihm gut tun. Warum du gut genug bist, was Selbstliebe mit Ernährung zu tun hat und warum du niemals ins Binge Eating verfallen oder die „Ab Morgen“-Diät ausprobieren solltest, erfährst du jetzt. Viel Spaß!

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 1 Durchschnittlich: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.