HappyAndFitYoga

Heart Opening Yoga: Das perfekte Workout für Körper und Geist!

Happiness Bundle – Jeden Tag fröhlich sein

Diesmal hat Happy And Fit-Coach Amiena Zylla ein ganz besonderes Workout für Dich vorbereitet! Dieses Heart Opening Yoga Programm konzentriert sich vor allem auf das Training Deines Oberkörpers und im Besonderen Deines Brustkorb. Mit intensiven fließenden Bewegungen dehnst Du so Deine Brustmuskulatur und Deinen Bauch und tust auch Deinen Schultern etwas Gutes! Aber das ist noch nicht alles: Durch den besonders leichtfüßigen Bewegungsablauf der Übungen und der physischen Nähe zu Deinem Herzen, kannst Du auch auf emotionaler Ebene von diesem Video profitieren. Dein Herz öffnet sich und ein wohlig warmes sorgenfreies Gefühl entsteht! Probier's aus und lass Dich einfach fallen!

Heart Opening Yoga Alle Stufen: http://youtu.be/1SWvdDkKIls

Abonniere JETZT kostenlos: http://www.youtube.com/channel/UCK9bo4KNMu54zkVM8LCStmQ?sub_confirmation=1

21 Kommentare

  1. ja, is bei mir auch so… generell bei diesen videos ist mir das zu wenig anweisung… aber ansonsten ist es echt toll, dass das hier kostenlos auf youtube steht, während man im fitnessstudio oder schon für eine dvd einiges an geld ausgeben muss.

  2. Vielen lieben Dank, dass diese vielfache Herzöffnung hier zu sehen ist. Habe meine Lungen sehr gut und frisch spüren können.
    Ich kam mit den Anweisungen weitestgehend zurecht.
    Beim nächsten Mal ansehen und mitmachen komme ich vermutlich beinahe synchron mit.
    Herzliche Grüße
    Radchi

  3. Es war toll *-* für Körper und Geist , das mit den anweisungen finde ich zwar auch , aber ich bin trotzdem begeistert von diesem workout und freue mich auf heute abend , happyandfit dance :)) Gibt es jemanden der auch immer das wochenangebot macht 🙂 ?

  4. Hallo Amiena tolles Video. Leider habe ich bei manchen Uebungen eine Krampf im Oberschenkel oder der Wade. Hast Du dafür vielleicht auch eine Uebung oder einen Tipp ausser ausschütteln. Wünsche noch eine schöne Woche

  5. Schönes Programm, aber man muss es oft wiederholt haben, bis man auch in diesem Fluss bleibt, beim ersten Mal hatte ich Schwierigkeiten den Fluss beizubehalten, weil ich ständig auf den Bildschirm schauen musste und ich konnte mich nicht auf die Ausführung der Übungen konzentrieren. Die Brustkorb-öffnenden Übungen waren Top!

  6. Ich schließe mich den obigen Kommentaren an. Leider musste man ständig auf den Bildschirm schauen und kam jedesmal aus den Übungen heraus.Leider zuwenig Anweisungen.

  7. Wunderbar, hat mir sehr gut gefallen! Die ständige Bewegung, fast wie ein Tanz, kommt mir sehr entgegen und gefällt mir noch viel besser als das verharren in einer Position, auch wenn man sich konzentrieren muss, dass man noch mitkommt. Danach habe ich mich sehr gut gefühlt nach einem stressigen und langen Arbeitstag. Wunderschöner Flow, gerne mehr Yoga-Videos dieser Art!

  8. Lass dein Becken sinken, Teil 1
    Liebe Amiena,
    noch mal vielen Dank für diese schöne Übungsanleitung.
    So gut es geht, mache ich diese Übungen regelmäßig morgens und genieße nicht nur die Übung, sondern auch noch die positiven Nachwirkungen.
    Im Video kommt eine Stellung vor (ähnlich dem Krieger II). Du sagst dabei an 2 Stellen (13:23 und 13:56): „…und lass Dein Becken sinken“.

  9. Lass dein Becken sinken, Teil 2
    In dieser Position habe ich oft das Gefühl unbewusst ins Hohlkreuz zu gehen und versuche dann willentlich das Schambein in Richtung Bauchnabel zu bringen. Dadurch komme ich aus dem Hohlkreuz heraus. Ist das mit „…und lass Dein Becken sinken“ gemeint?
    Über Deine Antwort freut sich
    Gerhad, (liebe Grüße)

  10. Schöne Übungen, aber manchmal ist es durch das häufige Zoomen, so dass man Dich nur teilweise sieht, nicht ganz einfach, Dir ohne Zeitverzögerung zu folgen.

  11. Ich finde auch, dass es wieder einmal sehr schöne Übungen sind, aber ich kann dir in den anderen Videos auch besser folgen als in diesem hier. Gerade bei diesen fließenden Bewegungen war es schade, aber ansich ist das Video wieder prima, vielen Dank dafür! Fühle mich wieder immer nach deinen Videos gleich viel besser und kann jetzt sicher wieder gut schlafen 😀

  12. Hallo liebe Amiena,
    leider finde ich die gesprochene Anleitung mit „ein“ und „aus“ überhaupt nicht gelungen. Man muss immer wieder beim Ein- und Ausatmen schauen, in welche Position Du als nächstes wechselst. Das nervt dann irgendwann! Ich finde das so schade! Eigentlich sollte ich mich ja auf die Dehnungen und das Nachspüren im Körper konzentrieren, und die sanfte Musik ist auch so toll.
    Das hast Du in anderen Videos schon viel besser hinbekommen!

    Vielleicht lässt sich das Video nochmal nachsprechen?!?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.