Wissenswertes

Dr. Geseko von Lüpke – Die Welt im Übergang (MYSTICA live)

Lesezeit ca: < 1 Minute

DER KOSTENLOSE MULTIPLE SKLEROSE KONGRESS

Einen ersten Einblick zu unserem umfangreichen Angebot bekommt ihr in dieser MYSTICA Akademie-Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLZgpSa5fgpCTq8NN3UOV1BKVwuVQjU6Tv

Sonderrabatt: Noch bis zum 25.Mai läuft unsere Aktion um Euch in diesen Zeiten mit unserer Akademie zu unterstützen.
Mit dem Code "30daheim" geben wir euch auf jeden Kauf eines Online-Kurses ganze 30% Rabatt. Bleibt zuhause & gesund!

Mehr Videos, Artikel und Essays bei MYSTICA.TV unter http://www.mystica.tv

Projekte der Hoffnung in der globalen Zivilgesellschaft und im ökologischen Bewusstsein: Wir leben in Zeiten des Wandels, und es gibt viele Anzeichen, dass es ein guter werden könnte. In seinem beeindruckenden Vortrag auf dem MYSTICA Kongress „Der Neubeginn" vom Juli 2012 stellt der Journalist und Vernetzer Dr. Geseko von Lüpke dar, dass mehr als eine Million NGO´s auf der ganzen Welt bereits viel Veränderung in Politik und Gesellschaft bewirkt haben. Anhand einiger Beispiele zeigt er, dass oft ein einziger Mensch mit einer Vision der Auslöser war.

Dr. Geseko von Lüpke studierte Politologie und Ethnologie, arbeitet als Journalist für Rundfunk und Printmedien und ist Autor zahlreicher Buchpublikationen mit den Schwerpunkten Kultur, Naturwissenschaft, nachhaltige Zukunftsgestaltung, ökologische Ethik, Schamanismus, Spiritualität. Im bayerischen Rundfunk und anderen öffentlich-rechtlichen Funkhäusern machte er sich einen Namen durch Features über alternative Lebensformen, interkulturellen Dialog, ganzheitliche Wissenschaft und Spiritualität. Durch seine ausgedehnten Reisen in alle Welt wurde er zum »Dolmetscher« zwischen verschiedenen Kulturen und Weltbildern.

Weitere Informationen über Dr. Geseko von Lüpke:
http://www.sinn-stiftung.eu/ueber-uns/stiftungsrat/dr-geseko-von-luepke.html

Hier finden Sie einen Rückblick auf den MYSTICA Kongress "Der Neubeginn":
http://www.mystica.tv/der-neubeginn-ein-ruckblick-auf-unseren-ersten-kongress/
Kennt ihr schon unsere Onlinekurse rund um die Themen von MYSTICA? Mehr auf https://www.mystica.tv/akademie

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 0 Durchschnittlich: 0]

9 Kommentare

  1. Sehr interessanter Vortrag. Ich konnte einiges mitnehmen.
    Aber eine kleine Anmerkung: z.B. Avaaz wurde mit sehr viel Geld mit professionellen Werbefachleuten gegründet und ein Finanzie ist z.B. die Rockefellerstiftung.
    Also es ist eine gelenkte „Gegenbewegung“, die die wirklich heissen Themen nicht verbreitet und die Illusion gibt etwas zu tun, womit die Handlung des Unzufriedenen auf einen Klick reduziert ist.
    Wir haben die Verantwortung genauer hinzusehen und nicht auf Führer zu vertrauen.

  2. Guter Vorrtrag.
    Viele Prophezeiungen wurden für die heutige Zeit gemacht.

    Die Wendezeit, in der wir leben, hat nach den Aussagen der Rishis* nichts Erschreckendes an sich. Sie ist viel eher eine große Chance zur persönlichen Weiterentwicklung.

    Angst, Panik oder das Festhalten am Althergebrachten in Anbetracht der bevorstehenden Veränderungen sind falsche Signale.

    Es geht nicht darum so weiterzumachen wie bisher, am Althergebrachten festzuhalten, auch festzuhalten an einem mechanistischen Weltbild.

    Oder, um es mit den Worten des Zukunftsforschers Alvin Toffler zu sagen:
    „Die meisten Menschen, darunter viele Futurologen, begreifen die Zukunft lediglich als Fortsetzung der Gegenwart, wobei sie vergessen, dass Trends, wie mächtig sie auch erscheinen mögen, sich nicht nur linear weiterentwickeln. Sie erreichen Endpunkte, an denen sie gleichsam explodieren und neue Phänomene hervorbringen.

    Sie ändern die Richtung. Sie halten inne und beginnen von neuem. Denn schon bald, das ist abzusehen, wird nichts mehr so sein wie zuvor: Die Geschichte der Menschheit beginnt von neuem – auf einer anderen Ebene.

    Spannend wird es auf jeden Fall!“

    *Rishis: bedeutet wörtlich „Rasende“ oder besser „Seher“. Die Rishis waren die Heiligen des vedischen Zeitalters in Indien und gelten als die Schöpfer der geheimnisvollen Palmblattbibliotheken Asiens.. Das Sternbild „Großer Wagen“ steht mit seinen Sternen für die Sieben Rishis.
    http://geistschule.de/download/Die%207%20Baumeister%20das%20Lebens.p

    ALLES WAS IST, IST IN UNS! Erkennt ICH BIN, der ICH BIN!
    http://www.kurie.com/

  3. Ist unser Universum ein dreidimensionales Hologramm?

    Es wird behauptet, dass die Welt voller schwingender Saiten ist, den Strings. Ihre Schwingungen sollen alle Teilchen und Kräfte, also sogar Schwerkraft und Licht erzeugen, so wie Geigensaiten Töne.
    Die Welt mit ihren Ecken und Kanten und Euro-Krisen wäre eine Illusion, die dieses Konzert hervorruft. Damit das mathematisch aufgeht, müsste sie mindestens sechs zusätzliche, unsichtbare Dimensionen haben:

    2. http://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/astronomie/ist-unser-universum-ein-dreidimensionales-hologramm-13372006

    3. http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/redaktion/durchbruch-in-der-physik-ist-das-universum-ein-gigantisches-hologramm-.html

    4. http://www.focus.de/wissen/weltraum/odenwalds_universum/tid-26994/stringhteorie-der-heilige-gral-der-teilchenphysik_aid_803259.html?fbc=fb-shares

    5. http://www.sueddeutsche.de/wissen/stringtheorie-der-schwingung-der-welt-auf-der-spur-1.1424212

    Nach Albert Einstein ist er mit Sicherheit der berühmteste Physiker: Stephen Hawking. Für viele ist er inzwischen sogar zum Inbegriff des genialen Wissenschaftlers geworden, zu einer Ikone unserer Zeit.
    Erst wenn das große Ganze des Universums quantenmechanisch klein wäre – oder um das von Hawking zitierte Shakespeare-Wort aufzugreifen: Wenn es in einer Nussschale Platz hätte, müssten Relativitätstheorie und Quantenmechanik zugleich gelten.

    Wenn das Universum quantenmechanisch klein ist könnte es auch in uns selbst sein: Der Mensch ein Mikrokosmos, ein Universum im kleinsten! ‚
    http://www.lebedeinbestes.de/2.html

    Welchen Platz hat der Mensch im Weltall? ‚
    http://codex-sinaiticus.over-blog.de/

    Die Wissenschaft lehrt, dass Licht, Wärme, Magnetismus und Elektrizität nur Formen schwingender Bewegung sind, in gewisser Weise mit dem Äther zusammenhängend, wahrscheinlich vom Äther ausgehend. Der Wissenschaft ist es bis jetzt noch nicht gelungen, die Natur der Phänomene zu erklären, die als Kohäsion, chemische Affinität und Gravitation bekannt sind.

    Kohäsion ist das Prinzip der Molekular-Anziehung, chemische Affinität ist das Prinzip der Atom-Anziehung; Gravitation (das größte Geheimnis unter den dreien) ist das Prinzip der Anziehung, durch welche jeder Teil und jede Masse von Materie an jeden anderen Teil und jede andere Masse gebunden ist. Diese drei Energieformen werden von der Wissenschaft noch nicht verstanden, doch neigen die Fachautoren zu der Ansicht, dass auch sie Manifestationen einer Form von schwingender Energie sind, eine Tatsache, welche von den Hermetikern seit undenklichen Zeiten erkannt und gelehrt wurde.

    Die hermetischen Lehren gehen aber viel weiter als die moderne Wissenschaft.
    Sie lehren, dass alle Manifestationen von Gedanken, Gefühlen, Verstand, Wille oder Wunsch, oder mentalen Zuständen und Beschaffenheiten von Schwingungen begleitet werden, von denen ein Teil ausgesendet wird und die Minds anderer Personen durch „Induktion“ beeinflussen kann. Dies ist das Prinzip, das die Erscheinungen der „Telepathie“ hervorruft, mentalen Einfluss und andere Formen
    von Wirkung und Macht von Mind über Mind. Infolge der weiten Verbreitung okkulten Wissens durch die verschiedenen Schulen, Kulte und Lehrer in unserer Zeit wird das Publikum mit diesen Erscheinungen rasch bekannt.

    Jeder Gedanke, jedes Gefühl oder jeder mentale Zustand hat sein entsprechendes Maß und seine entsprechende Art der Schwingung. Und durch eine Anstrengung des Willens der Person selbst oder anderer Personen können diese mentalen Zustände reproduziert werden, ebenso wie ein musikalischer Ton erzeugt werden kann, indem man ein Instrument in einem bestimmten Maße schwingen lässt, – wie auch eine Farbe auf dieselbe Weise reproduziert werden kann. Durch die
    Kenntnis des Prinzips der Schwingung, angewendet auf mentale Phänomene, kann man sein Mind auf jeden erwünschten Schwingungsgrad polarisieren, und so eine vollkommene Herrschaft über seine mentalen Zustände, Stimmungen usw. erlangen. Auf dieselbe Weise kann man auch die Minds anderer beeinflussen, indem man die gewünschten, mentalen Zustände in ihnen hervorruft. Kurz gesagt, man kann fähig sein, auf dem mentalen Plan das hervorzurufen, was Wissenschaft
    auf dem physischen Plan erzeugt, nämlich „Schwingungen nach dem Willen“.
    Quelle: http://www.hermetics.org/pdf/Das%20Kybalion.pdf

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.