Die Zeit verfliegt: 5 Wege, um sicherzustellen, dass Sie die Fahrt genießen

Lesezeit ca: 4 Minuten

Tempus fugit – die Zeit vergeht wie im Flug. Das Leben ist kurz. Ich kann nicht glauben, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist…

Die Menschen sagen alles Mögliche über die Zeit, gewöhnlich darüber, wie wenig sie davon haben. Viele von uns führen wirklich ein geschäftiges Leben und finden es schwierig, alles unter einen Hut zu bringen – Arbeit, Familie, Hobbys, Sport. Aber ein glückliches und erfülltes Leben zu führen und alle unsere Ziele zu erreichen, erfordert die Fähigkeit, mit unserer Zeit gut umzugehen. Zeit ist eine Ressource und muss verwaltet werden.

Führen Sie Buch darüber, was Sie mit Ihrer Zeit anfangen.

Eine genaue Aufzeichnung dessen, was Sie tun, ist ein wirklich wichtiger erster Schritt, um mit Ihrer Zeit umzugehen und damit produktiver zu sein. Als ich dies für mich selbst versuchte, stellte sich heraus, dass es weite Teile meiner Zeit gab, die überhaupt nicht produktiv genutzt wurden. Obwohl ich mich immer so sah, als hätte ich keine Zeit und wäre viel zu beschäftigt, um noch mehr zu tun, als ich ohnehin schon tat, gab es tatsächlich viel Zeit für ziemlich sinnlose Dinge wie Fernsehen, Surfen im Internet (nicht auf produktive Weise) oder einfach nur herumliegen.

Was ich fand, war, dass ich in der Tat viel Zeit zur Verfügung hatte. Es ist alles eine Frage der Prioritäten – wenn man wirklich etwas tun will, ist Zeit da. Man muss sie nur finden. Wenn Sie festhalten, wohin Ihre Zeit geht, wird Ihnen das helfen. Sie könnten erstaunt sein, wie viel Zeit Sie haben!

„Zeit ist frei, aber sie ist unbezahlbar. Man kann sie nicht besitzen, aber man kann sie nutzen. Man kann sie nicht behalten, aber man kann sie verbringen. Wenn man sie einmal verloren hat, kann man sie nie mehr zurückbekommen.“
– Harvey MacKay

Nutzen Sie Ihre Zeit kreativer

Verbringen Sie viel Zeit auf Reisen? Was machen Sie mit dieser täglichen einstündigen Fahrt zur Arbeit? Wie ist es, wenn Sie in der Abflughalle eines Flughafens sitzen, oder wenn Sie auf einen Zug warten, oder wenn Sie in Starbucks sitzen und auf einen Freund warten?

Zeiten wie diese können konstruktiver genutzt werden. Im Allgemeinen trage ich eine Tasche mit mir herum, und die Tasche enthält ein oder zwei Bücher, normalerweise etwas mit einem Thema zur Selbstverbesserung.

Haben Sie keine Zeit für Affirmationen? Ich dachte, ich hätte dieses Problem, bis mir klar wurde, dass ich jeden Tag mindestens einmal duschte, normalerweise zweimal, und anstatt diese Zeit einfach nur wahllos durchzuträumen, begann ich, sie damit zu verbringen, meine Affirmationen zu sagen.

Lassen Sie Ihr Leben nicht von Routinen bestimmen. Wenn Sie normalerweise nach der Arbeit ins Fitnessstudio gehen, aber eines Tages spät arbeiten müssen, könnten Sie früh morgens oder mittags oder sogar spät abends gehen. Vielleicht könnten Sie in ein anderes Fitnessstudio gehen, das näher an Ihrer Arbeit liegt. Meine eigene Arbeit ist sehr geschäftig und unberechenbar, aber ich schaffe es trotzdem, dreimal pro Woche (fast) ununterbrochen ins Fitnessstudio zu gehen.

Genießen Sie, was Sie tun

Mit anderen Worten, leben Sie im Augenblick. Hetzen Sie nicht von einer Sache zur anderen. Nehmen Sie sich einfach Zeit und tun Sie, was immer Sie gerade tun, so gut Sie können, bevor Sie zur nächsten Sache übergehen. Multitasking ist ein Mythos – Sie tun Dinge in rascher Folge, aber Sie lassen Ihre Aufmerksamkeit schnell von einer Sache zur anderen schweifen und machen dabei alles weniger gut. Ich habe aus Erfahrung gelernt, dass Multitasking ein sicherer Weg ist, sich zu erschöpfen und weniger produktiv zu sein.

Gönnen Sie sich eine Pause

Sie benötigen Ausfallzeiten. Sie können nicht die ganze Zeit „produktive“ Tätigkeiten ausüben. Deshalb ist es wirklich wichtig, dass Sie sich etwas Zeit nehmen, um von all der Produktivität wegzukommen. Aber stellen Sie sicher, dass es sich dabei um wirklich gute, qualitativ hochwertige Zeit handelt. Fernsehen ist kein guter Weg, um sich zu entspannen – es ist zu anregend, und je nachdem, was Sie sich ansehen, können Sie sich schrecklich fühlen! Zufälliges Surfen im Internet ist ebenfalls keine gute Idee, ebenso wenig wie das Verbringen von Zeit auf Facebook, MSN, ICQ oder das Spielen von Computerspielen.

Versuchen Sie, etwas zu finden, das wirklich entspannend ist – essen Sie mit einem Freund zu Mittag, hören Sie sich eine Entspannungs-CD oder einige Affirmationen an. Es ist auch wichtig, genügend Schlaf zu bekommen.

Wenn Sie eine angemessene Auszeit für sich selbst finden, werden Sie tatsächlich produktiver sein. Ich habe kürzlich eine wirklich interessante Geschichte über jemanden gelesen, der eine Produktivitätsstudie über Arbeiter durchgeführt hat, die große, schwere Materialien tragen. Die Manager brachten die Arbeiter dazu, den ganzen Tag unter Volllast zu arbeiten, wobei nur ein Minimum an Pausen erlaubt war. Offensichtlich dachten sie, dass die Ruhezeit vergeudete Zeit sei. Der für die Studie hinzugezogene Berater beschloss, einen Versuch durchzuführen – die Hälfte der Arbeiter würde wie gewohnt weiterarbeiten, und die andere Hälfte würde längere und häufigere Pausen einlegen. Die Manager waren skeptisch, aber die zweite Gruppe verschob am Ende viermal mehr Material als die erste Gruppe, obwohl sie mehr Zeit mit Pausen verbrachte.

Die Moral der Geschichte liegt auf der Hand – wir müssen uns ausruhen, sonst werden wir müde und unproduktiv.

Die Zeit kann eher Ihr Freund als Ihr Feind sein. Aber man muss es so machen. Wie bei allem im Leben liegt der Schlüssel darin, proaktiv zu sein. Quelle: .pickthebrain.com

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 1 Durchschnittlich: 5]