Das Erfolgs-Mindset – Die neue Psychologie des Erfolgs

Lesezeit ca: 3 Minuten

„Es sind nicht immer die Menschen, die am Anfang die Klügsten sind, die am Ende die Klügsten sind.“ Alfred Binet.

Ihr Erfolgsquotient setzt sich aus Fähigkeiten, Wissen und Einstellung zusammen, wobei die Einstellung 85 % ausmacht. Carol S. Dwecks Buch „Mindset – Die neue Psychologie für den Erfolg“ unterstützt, wie wichtig die Einstellung ist, fügt aber die zusätzliche Prämisse hinzu, dass man offen für das Lernen sein muss, anstatt sich dem Lernen zu verschließen. Laut Dweck teilt sich die Welt in Menschen mit und ohne eine offene Denkweise. Diejenigen, die eine offene Denkweise haben, sind erfolgreich, erbringen oft bessere Leistungen und führen ein glücklicheres Leben als diejenigen, die zwar über außergewöhnliche Fähigkeiten und Kenntnisse verfügen, aber eine geschlossene Denkweise haben.

Starke Unterschiede in der Herkunft, den Erfahrungen, der Ausbildung und dem Training der Menschen wurden als Erklärung dafür herangezogen, warum einige von uns Erfolg haben und viele von uns scheitern. Laut Dweck rahmen Mindsets die laufende Rechnung, die in den Köpfen der Menschen stattfindet. Sie bestimmen, wie man Dinge interpretiert. Das Fixed Mindset neigt dazu, Misserfolg als Verlust zu bewerten und verstärkt seine Sichtweise des Scheiterns durch innere Monologe wie: „Das bedeutet, dass ich ein Verlierer bin“ oder „Das bedeutet, dass ich nicht so gut bin wie sie“. Sie neigt auch dazu, das Abschalten, das Nicht-Wieder-Versuchen oder das Aufgeben zu unterstützen. Menschen mit Growth Mindset hingegen beobachten auch negative Situationen und führen einen inneren Dialog mit sich selbst, aber sie interpretieren Misserfolge als Herausforderung und Lernerfahrung. Sie wissen, dass sie sowohl positive als auch negative Lernerfahrungen aus Misserfolgserlebnissen ziehen können. Sie neigen dazu, Scheitern als konstruktiv und als Chance für Lernen und Wachstum zu betrachten. Sie stellen Fragen wie: „Was kann ich daraus lernen?“ oder „Wie kann ich mich verbessern?“

Dweck schlägt vor, dass es vier Schlüsselschritte gibt, um Ihre geschlossene Denkweise in eine offenere zu verwandeln. Es ist auch wichtig zu beachten, dass viele von uns beide Denkweisen haben und sie in verschiedenen Situationen ins Spiel kommen. Wenn Sie also mit einer zukünftigen Herausforderung, einem Rückschlag oder Kritik konfrontiert werden, könnten Sie sich entscheiden, dass Ihre fixen Talente oder Fähigkeiten nicht ausreichen. Alternativ dazu können Sie eine wachstumsorientierte Haltung einnehmen, die besagt, dass Sie Ihre Bemühungen verstärken, sich strecken und möglicherweise Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten trainieren und verbessern müssen.

Hier sind einige vorgeschlagene Schritte:

1. Lernen Sie, Ihre fixe Denkweise zu erkennen und zu hören.

Betrachten Sie Situationen und fragen Sie sich selbst nach Ihren Urteilen und Ihrer Reaktion auf die Situation. Sagen Sie Dinge wie: „Es ist noch nicht zu spät, einen Rückzieher zu machen“, „Ausreden“ oder „Es ist nicht meine Schuld“?

2. Erkennen Sie, dass Sie eine Wahl haben.

Situationen als schlecht oder herausfordernd oder als Rückschlag zu interpretieren, kann oft in die Betrachtung als Lernerfahrung und Sprungbrett zum Erfolg umgewandelt werden. Die Wahl liegt wirklich bei Ihnen.

3. Reden Sie mit sich selbst mit einer „Growth Mindset“-Stimme.

Eine Stimme der fixen Denkweise kann Dinge sagen wie: „Bist du sicher, dass du das tun kannst; vielleicht hast du nicht das Talent dazu.“ Auf der anderen Seite kann eine Growth-Mindset-Stimme sagen: „Vielleicht kann ich das jetzt noch nicht, aber ich kann es mit Zeit und Hilfe lernen.“

4. Machen Sie einen Growth Mindset-Aktionsschritt.

Da es an Ihnen liegt, liegt es an Ihnen, was Sie sagen und hören. Lernen Sie aus Ihren Rückschlägen und versuchen Sie es erneut. Nehmen Sie Herausforderungen an und wenn Sie Kritik hören, handeln Sie danach. Das ist nicht immer einfach, aber Übung, mit der Unterstützung eines Coaches oder Mentors, kann den Unterschied ausmachen, wenn es darum geht, Ihren Erfolgsquotientenwert zu erhöhen und die Einstellung für mehr Erfolg zu bekommen. Tricia Alice Ryan

„Wenn Sie sich über Ihre gegenwärtigen Umstände erheben wollen, fangen Sie an, größer zu denken.

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 1 Durchschnittlich: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.