Bewegung – das natürliche Heilmittel für emotionale Stabilität

Lesezeit ca: 2 Minuten

Die meisten Menschen sollten wissen, dass Bewegung uns enorme körperliche Vorteile bringt. Körperliche Vorteile wie geringer Körperfettanteil, Anpassung an dünne Jeans, Bauchmuskeln im 6er-Pack und andere Eigenschaften. Neben diesen Vorteilen gibt es auch enorme emotionale Vorteile durch Bewegung. Haben Sie sich schon einmal träge oder lethargisch gefühlt und nach dem Training eine enorme körperliche und emotionale Veränderung festgestellt? Sie neigen dazu, sich viel besser zu fühlen, als hätten Sie einen Energy-Drink getrunken, der keine Nebenwirkungen hat, aber so viel stärker ist. Wie kann das sein? Haben wir eine Hausapotheke, die es uns ermöglicht, uns sofort besser zu fühlen? Und wenn es diese Hausapotheke gibt, wie können wir dann regelmässig auf sie zugreifen?

Nun, die Antworten auf diese Fragen, die zum Nachdenken anregen, sind Übungen. Bewegung ermöglicht es uns, körperlich etwas zu tun, damit wir uns emotional noch besser fühlen. Bewegung erlaubt es uns, auf natürliche (oder organische) Weise etwas zu tun, das uns enorme Vorteile ohne Nebenwirkungen bringt. Bewegung ermöglicht es uns, emotional dramatisch von einer düsteren Perspektive zu einer positiven und optimistischen Einstellung zu wechseln. Denken Sie jetzt natürlich daran, dass Übung nicht alle emotionalen Probleme oder Herausforderungen heilen wird. Aber sie ermöglicht es uns, etwas zu tun, das uns dazu bringen kann, uns in eine positive Richtung zu bewegen. Langeweile ist ein Geisteszustand. Bewegung kann Ihre Langeweile lindern, indem sie Ihr Gehirn reaktiviert. In uns befinden sich Endorphine, die immer dann freigesetzt werden können, wenn wir trainieren. Diese Endorphine geben uns ein gutes Gefühl und ermöglichen es uns, Schmerzen zu überwinden. Sie sind starke Schmerzmittel in uns. Wir haben Zugang zu dieser „Droge“, indem wir einfach trainieren. Dies ermöglicht es uns, uns emotional positiv zu fühlen.

Bewegung ist nicht die Antwort auf alle Ihre Probleme. Aber haben Sie bemerkt, dass Ihre Sinne nach dem Training geschärft sind? Wenn Sie studieren, ist es eine gute Idee, sich zu bewegen. Viele Antworten auf viele Probleme entstehen, wenn wir uns emotional und körperlich gut fühlen. Bewegung ist ein proaktiver Ansatz, um sich emotional gut zu fühlen. Es ist also ratsam, körperlich aktiv zu sein. Sie werden die Sinne schärfen, um Ihre emotionale Gesundheit zu maximieren. Wenn Sie in Ihrem Training konsequent werden, entwickeln Sie auch emotionale Stabilität in Ihrer Einstellung zum Training. Es ist eine Win-Win-Situation. Das Bekenntnis zu Kontinuität führt zu emotionaler Stabilität.

Wenn Sie sich also niedergeschlagen und traurig fühlen, gehen Sie hinaus (oder in Ihr Haus) und trainieren Sie. Tun Sie etwas, was Ihrer körperlichen Gesundheit und Ihrem emotionalen Wohlbefinden zuträglich sein kann. Sie werden nicht nur körperlich gut aussehen, sondern sich auch emotional gut fühlen. von Pascasio JR Felisilda

„Die Macht der Gewohnheit ist wahrlich stark.“ Publilius Syrus

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 1 Durchschnittlich: 5]