Aufrechterhaltung des Gleichgewichts und Prioritätensetzung für überlastetes Personal

Lesezeit ca: 3 Minuten

ausruhen, baden, badeort

Aufgrund des beruflichen und persönlichen Stresses, dem Mitarbeiter in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ausgesetzt sind, kann es für Manager schwierig sein, das Gleichgewicht zu halten und Prioritäten für ihre überlasteten Mitarbeiter zu setzen. Wenn man die eigenen Produktionsanforderungen und Verantwortlichkeiten eines Managers einbezieht, wird die Aufgabe, einen ausgewogenen und effizienten Arbeitsplatz aufrechtzuerhalten, geradezu entmutigend. Hier sind fünf Möglichkeiten, wie Manager das Team im Gleichgewicht halten und Stress abbauen können:

1. Konzentrieren Sie Ihr Team durch klare und prägnante Ziele auf Ergebnisse. Wenn alle an Bord sind und sich in die richtige Richtung bewegen, wird unnötiger Stress beseitigt. Dieses Konzept wird in „Findet Nemo“ mit pixeligem Leben erfüllt. Mit nur zwei Worten, „schwimm nach unten“, fokussierte Nemo die Aufmerksamkeit und die Anstrengungen hunderter verzweifelter Fische auf ein klares, eindeutiges Ziel: einer Einbahnstraße zur Meeresfrüchteabteilung des Lebensmittelladens zu entkommen. Die vereinte Kraft von Nemo und seinen Brüdern durchbrach die Leine, löste das Netz und ersparte ihnen allen ein in Butter geschmortes und mit Zitrone garniertes Schicksal. Es ist ein wunderbar animiertes Beispiel für die motivierende Kraft klarer und präziser Ziele und ihre Fähigkeit, Chaos in Ergebnisse umzuwandeln.

2. Setzen Sie Zeitblockade-Strategien ein. Multitasking tötet die Produktivität. Obwohl es als Mittel zur Bekämpfung der ständig zunehmenden Komplexität des Lebens entwickelt wurde, führt Multitasking oft zu einem ständigen Hin und Her zwischen Starten und Stoppen, ohne jemals eine einzige Aufgabe zu erledigen. Die Zeitblockade hingegen ermöglicht es den Mitarbeitern, zu beginnen, sich zu konzentrieren und zu beenden. Beim Zeitblockieren werden die täglichen Aufgaben in eine Handvoll Kategorien eingeteilt und jeder Kategorie wird eine Zeit zugewiesen, an der gearbeitet werden muss. Die Zeitblockierung stellt die Kontrolle der Mitarbeiter über ihre Arbeitszeit wieder her und fördert die Effizienz und die richtige Prioritätensetzung.

3. Zeigen Sie Wertschätzung. Wertschätzung zu zeigen ist der einfachste und kostengünstigste Weg, den Stress der Mitarbeiter zu reduzieren. Leider ist es auch eines der Dinge, die man in hektischen Zeiten am leichtesten vergisst. Wenn das Zeigen von Wertschätzung keine natürliche Stärke ist, planen Sie eine Erinnerung in Ihrem Kalender ein.

4. Seien Sie spontan und haben Sie Spaß. Regelmäßige zufällige Aktivitäten wie z.B. eine eigene Eiscreme-Party, ein spontanes Mittagessen in einem Restaurant, themenbezogene Geschenkkarten, Olympische Spiele im Büro usw. sind großartige Möglichkeiten, um Energie für Spaß zu schaffen und die Spannung in einer normalerweise stressigen Umgebung zu brechen. Berücksichtigen Sie bei der Planung von Veranstaltungen unbedingt die demografischen und gastrointestinalen Empfindlichkeiten Ihres Teams.

5. Führen Sie die „Forced Forty“ ein. Wenn Ihr Team durchgehend mehr als 50 Stunden pro Woche arbeitet, wird der Zwang, eine Woche lang nur 40 Stunden zu arbeiten, seine Stimmung verjüngen und die Motivation des Teams zurückbringen. Wenn Elitesportler für Höchstleistungen trainieren, spielen Ruhephasen eine ebenso wichtige Rolle wie Zeiten, in denen man an seine Grenzen stößt. Wenn ein Muskel abgebaut und bis an seine Grenzen gedehnt wird, sind die Fasern durch Ruhe in der Lage, sich anzupassen und für die nächste Herausforderung stärker zu werden. Betrachten Sie die erzwungenen vierzig als eine Aufladewoche. Jetzt, da wir in die neue Ära der PDAs und der ständigen Verfügbarkeit eintreten, wird unsere Verantwortung, dafür zu sorgen, dass unsere Mitarbeiter die notwendige Ruhezeit nehmen, immer wichtiger.

Als Manager sind wir darauf angewiesen, dass unsere Mitarbeiter dazu beitragen, unsere Arbeit zu erleichtern. Diese fünf Tipps werden Ihren Mitarbeitern helfen, Ihnen zu helfen.

Laurie LaBrie

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 1 Durchschnittlich: 5]