Andreas Winter – Wie ich den Krebs überlebte

Lesezeit ca: < 1 Minute

DER KOSTENLOSE AUTOIMMUNKONGRESS

► Besuche unser Onlinemagazin #MYSTICA: http://www.mystica.tv
► Interessierst Du Dich für unsere Onlinekurse? https://www.mystica.tv/akademie/
► Mehr über Andreas Winter auf #MYSTICA: https://www.mystica.tv/?s=Andreas+Winter

Der bekannte Autor und Diplom-Pädagoge #AndreasWinter beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Bewusstsein und #Gesundheit – und erlitt „trotzdem“ eine Krebserkrankung. Wie er diese Krise überwand, nachdem sich bereits mehrere Metastasen gebildet hatten, und was er daraus gelernt hat, erzählt er in diesem sehr persönlichen Gespräch mit Thomas Schmelzer. Eine seiner Erkenntnisse: Es lässt sich fast immer eine Ursache in der Vergangenheit finden, die ein Trauma oder gewisse Glaubenssätze auslöst und so den Lebensfluss behindern kann.

Gerne weisen wir darauf hin, dass es hier um eine persönliche Geschichte geht, die keinesfalls ärztliche oder medizinische Hinweise beinhalten soll, aber auf die noch immer meist unterschätzte Rolle des Bewusstseins hinweisen möchte.

Der Diplom-Pädagoge Andreas Winter (geb. 1966) ist Gründer und Leiter des Institutes Andreas Winter Coaching in Iserlohn, eines der größten Coachinginstitute Deutschlands. Seit 1987 arbeitet er mit Coaching- und Analysetechniken sowie mit therapeutischer Hypnose, seit 2004 bildet er Hypnosetherapeuten aus; seine Klienten kommen aus ganz Europa. Andreas Winter ist Mitglied der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte. Mit seinen Büchern will Andreas Winter die breite Öffentlichkeit von seinen wissenschaftlichen Erkenntnissen profitieren lassen. Seine Ratgeber behandeln Gesundheitsthemen aus tiefenpsychologischer Sicht und zeigen dem Leser neue, bislang oft übersehene Aspekte: Welchen Einfluss hat die Psyche wirklich auf Ihren Körper? Welche Macht hat Ihr Unterbewusstsein über Ihr Leben?

Der erfolgreiche Coach arbeitet im Spannungsfeld zwischen Medizin und Psychologie, die Bücher schaffen Verständnis für die tiefenpsychologischen Zusammenhänge. Andreas Winters Ansatz besagt: Chronische Krankheiten, Symptome und Verhaltensstörungen haben ihre Ursache in den ersten Monaten des Lebens.

Startseite

Wie gefällt Ihnen dieser Beitrag?
[Gsamt: 0 Durchschnittlich: 0]

39 Kommentare

  1. Lieber Herr Winter, ich muss echt gestehen, das ich damals bei ihren Vorträgen oft dachte, das sie sehr übernervös und hektisch herüber kommen. Und wie ja bekannt ist, macht Stress krank, Unruhe und ich weiß auch wovon ich rede! Auch kränklich sahen sie damals aus und ich dachte wirklich, diese Seele erklärt seinen Mitmenschen wie das Leben leicht und Symptom frei funktioniert, doch er sieht nicht auf sich selbst, so empfand ich es damals und jetzt wurde mir mein inneres Bauchgefühl durch ihren Ehrlichen Bericht bestätigt! Ich wünsche ihnen vom Herzen, das sie weiterhin in ihre ganze Kraft und Gesundheit kommen. Alles Liebe und Gute, Sabine S

    1. es gibt menschen die sind von haus aus so… ich bin ebenfalls ein quirliger mensch der viel redet und auf andere hibbelig wirkt .. und was meinen sie mit damals??? sorry aber ich finde das irgendwie beurteilend und anmaßend … wie gut das wir nicht alle gleich sind alles gute auch für sie

    2. übernervös und hektisch? Vielleicht bin ich als Luftzeichen auch einfach nur schnell?

    3. @Andreas Winter Coaching Institut sorry, aber wenn man so tut, als ob es NUR auf den Geist ankommt und nicht versteht, dass das, was manN zu sich nimmt, beispielsweise, auch verdichtete Information ist, also an anderen Orten den hemmungslosen Zuckergenuss – ohne Unterscheidung der Zuckerqualität sogar – propagiert, braucht man sich nicht zu wundern, dass es dem eigenen Körper irgendwann reicht..Das ist schon grob fahrlässig – schliesslich legt man sich auch keinen Hund zu und füttert ihn dann tagtäglich mit Sägespänen – da wird dann irgendwann auch tägliches Streicheln nicht mehr helfen!!! In diesem Sinn, nehmen sie sich bei der eigenen Nase…und seien sie froh, dass sie dem Tod von der Schippe gesprungen sind…und viel Glück und Gesundheit!!!!!

    4. @johann supper ich erkläre es Ihnen gerne mit einem anderen Video, dass Stress immer das Überschreiten einer subjektiven Grenze bedeutet. Wenn Sie etwas zu sich nehmen, was diese Grenze überschreitet (und es gibt auch physikalisch/biologische Grenzen), dann kommt es zu einer Schädigung. Insofern haben Sie recht, aber es kommt eben darauf an, wo die Grenze ist.https://www.youtube.com/watch?v=kZ9m08OJ9iM

    5. ​@Andreas Winter Coaching Institut Ich werde oft von meinen Mitmenschen als hektisch wahrgenommen. Ich muss schmunzeln über Ihre Antwort, weil meine ähnlich ist. Ich antworte dann oft, dass Schnelligkeit nichts mit Hektik zu tun hat. Inzwischen weiß ich, dass beides seine Berechtigung in meiner Person hat. Keinesfalls erlebe ich Sie als übernervös oder hektisch. Eher als quirlig. Machen Sie bitte einfach weiter so. Ihre Vorträge waren mir in einer schweren Zeit eine große Stütze. Alles Gute für Sie.

  2. Ich habe sie vermisst!!! Jetzt weiß ich warum! Alles gute für sie und es ist toll, dass sie ihre Selbstheilungskräfte aktiviert haben!!!

    1. Jeanette Janietz. Bitte, „Sie“, nicht „sie“.

    2. @G.R. ist hier die Rechtschreibe-Polizei??? Haha. Sie lauern überall, die Kontrollettis.

  3. Es wäre gut,sich die 5 biologischen Naturgesetze anzuschauen, dr. Ryke gerd Hamer hat sie entdeckt und wurde verschimpft deswegen. Ich habe schon verschiedene krebserkrankungen heilen können mit dem verständnis dieser Symptome. Die schulmedizin ist hierüber nicht informiert und reagiert dementsprechend nicht.Die Kenntnis darüber rettet Leben.

    1. Das ist ja sehr schön, das sie sich so helfen konnten. Alles Liebe und Gute weiterhin für sie!! Liebe Grüße Sabine S

    2. Mila, ich habe auch viele Erkenntnisse darüber gewonnen, dass jedes Symptom eine geistige Ursache hat. Dr. Hamer ist einer derjenigen gewesen, der dies durch eigene Erkrankung erkennen durfte. Vielen Dank für Ihren Kommentar

    3. Ich freue mich, von Dr. Hamer hier zu hoeren. Bin seit ca. einem Jahr in der „Krebs-Krise“, und es hilft mir ungemein, ueber die biologischen Gesetze Bescheid zu wissen. Und zu wissen, dass es stimmt!
      Umso mehr macht es mich halb wahnsinnig, wenn ich sehe, was da in der Krebsindustrie von sich geht – von Vorsorge ueber Behandlung.

  4. Boah, danke!! So Leute braucht es grade! Lieber Andreas Winter, vielen Dank für Ihren Mut. Weiter so!

  5. Ich freue mich von herzen über die Gesundung eines jeden Menschen, natürlich auch für Andreas Winter. Ich finde, dass was er sagt, ist sehr schulmedizinisch geprägt. Natürlich sprechen die Ärzte immer! davon, dass der Pat. ohne Chemo innerhalb kürzester Zeit verstirbt. Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn wirklich gesunde, ehemalige Krebspatienten auf deinem Stuhl sitzen würden, die durch Erkennen der wirklichen Ursache, durch Annahme derer, durch Veränderung ihres Lebens, ohne Chemo ihren eigenverantwortlichen Weg der Heilung gegangen sind. Es ist die Zeit dafür!
    Vielen Dank und alles Liebe, inneren Frieden und Gesundheit für alle Menschen, die sich das wünschen.

    1. „Sehr schulmedizinisch geprägt“?? Nur weil ich mein Auto mal in die Werkstatt gebracht habe, heißt das doch nicht gleich, dass ich den Autoschraubern mehr meine Verkehrssicherheit anvertraue als den Fahrlehrern. Ich bin Geisteswissenschaftler, das ist das Gegenteil vom Mediziner.

    2. @Andreas Winter Coaching Institut Meine Güte. Sehr wohl „sehr schulmedizinisch geprägt“. Auch das sogenannte Verschwinden lassen der Tumor beruht bei Ihnen ganz klar auf schulmedizinischer Basis. Und nicht auf Geisteswissenschaftlicher, dass ist ja wohl klar. Jahrelang haben Sie sich GEGEN die Schulmedizin ausgesprochen und das in massivster Art und Weise und dann trifft es sie selbst und dann versuchen Sie alles irgendwie (rudernd) schön zu reden. Laut ihrer Methode hätten Sie niemals derart krank werden dürfen. Auch Hirneise zitieren sie falsch. Hinten und vorne passt bei Ihnen alles nicht zusammen, wenn man genau hinhört. Und dann noch die alles entscheidende Frage, wenn sie ein sogenannter (besser selbsternannter) Geisteswissenschaftler sind, also das Gegenteil der Mediziner, weshalb haben sie diese denn dann überhaupt in Anspruch genommen. Sie sagen doch in Ihren Coachings, dass jede Krankheit ohne die Schulmedizin heilbar ist. Warum dann nicht auch ihre? Selbst, wenn es fünf vor zwölf war?

  6. es gibt/gab ja Ärzte, die von diesen seelisch bedingten „Sonderprogrammen“ des Körpers wussten und ihre Patienten dementsprechend mit großem Erfolg behandelten…nur diese sind Feinde des medizinisch-pharmazeutischen Komplexes und werden daher „aussortiert“… R.I.P. Dr.Hamer

  7. Sehr viel Gerede finde ich. Meine Erfahrungen sind ganz andere, ich „durfte“ 3 liebe Menschen in meinem Leben durch Krebs begleiten. Alle 3 sind verstorben (2 Partner, mein jüngerer Sohn). Ich sah auch in die Akasha Chronik (Palmblattbibliothek) und die Antworen waren die, dass die Menschen sich ihr Schicksal „bewusst“ aussuchen. Es gibt so etwas wie „Karma“ oder lieber Ursache und Auswirkungen von Dingen, die wir getan haben oder unsere Ahnen in früheren Leben. DENN- unser Leben hier hat nur einen Zweck- zu lernen, auszugleichen, Liebe in die Welt zu tragen und sich selbst und damit auch andere zu heilen. Mich selbst hat es an den Rand der Verzweiflung gebracht, als ich das Leiden meiner Liebsten sah und nichts tun konnte. Auch Blasentees… etc. halfen nichts, keine Chemo, keine Bestrahlung, keine Vergebungsrituale, kein Insichgehen! Mein Medium und meine Berater haben mir Erkenntnis gebracht. Mein Seelenpartner hatte auch keine Angst vor dem Tod, habe ich auch nicht, weil ich weiß, was kommt. Die Leute brauchen Liebe, Vergebung, Achtung für sich und alles was auf der Welt lebt und passiert. Hinsehen, wahr nehmen, NICHT urteilen! Mein Sohn hatte auch mit einem Hoden ein Problem und ich wurde NICHT vergewaltigt. Meine Sicht dieses Krebses, es war ein Aufmerksammachen in die Stille zu gehen! Nicht alles tun zu müssen und wer sich mit Nieren auskennt, der weiß, dass sie die Organe sind, die ausschütten, was zu viel ist und uns von Schadstoffen befreien. LOS LASSEN – sozusagen!

    1. Richtig, viel Gerede, daher würde ich auch mal lieber die Videos von und mit Dr. Karl Probst (nicht verwechseln mit Dr. Reinhold Probst!) ansehen. Der Mann hat nicht nur Substanz, sondern wirklich Ahnung!

    2. @Antje Müller , ja, bei einem Interview wird in der Tat mehr geredet, als geschwiegen oder getanzt.

    3. Hosenkrebs hat nicht nur was mit Vergewaltigung zu tun. Muss man denn den Leuten ALLES ganz genau erklären und duzende anderen Möglichkeiten vorsortieren.

  8. Schade, dass mit keinem Wort die Neue Germanische Medizin nach Dr. Hamer erwähnt wird – denn genau dieses Phänomen hat er erkannt – was im Körper paarweise angelegt ist, kann bei Beziehungskonflikten erkranken. Er hatte die entsprechenden Areale im Gehirn gefunden, die auf die Erkrankung im entsprechenden Organ im Voraus hinweisen können. Gut, dass Andreas Winter auch die Schulmedizin nicht ganz außen vor lässt,- denn ohne die wäre er sicherlich gestorben – also Chemo heißt nicht immer gleich Tod – dafür habe ich im Familien- und Bekanntenkreis jede Menge Beispiele.
    Unterbewusste Programme zu erkennen – sich selbst und anderen zu vergeben – kann ein wichtiger Hinweis sein, um nicht nur zu gesunden, sondern auch gesund zu bleiben. Ich bin mir auch bewusst, dass all diese Hinweise nicht immer helfen und viele Menschen tatsächlich heute doch an Krebs sterben müssen. Wesentliche Ursachen wie Elektrostrahlung, Chemtrails, Glyphosat oder Zusatzstoffe wie Nagalase in Impfstoffen werden hierbei gerne unter den Tisch gekehrt. Ganz zu schweigen von einem definitiven Interesse der Pharma- Finanz-Lobby, wirkliche Methoden der Heilung, die sie mit Sicherheit kennen, bewusst zu unterdrücken- so wie sie es mit jeglicher Form von freier Energie tun. Für das Bekanntmachen dieser Phänomene müssen wir uns alle einsetzen.

    1. Danke für die wichtige Ergänzung. Ich hatte es zwar angedeutet, aber nicht Hamer beim Namen genannt. LG Thomas

  9. wir alle leben so lange, bis wir sterben. ich hatte im feb. 2019 brustkrebs. sehr bösartig.op der brust und der lymphknoten. ich habe chemo, bestrahlung und antihormontherapie verweigert. meine therapie: aprikosenkerne inkl. vitamin c, fleisch und süßigkeiten halbiert, stress verringert, marihuana. außerdem habe ich mit dem heiler „bruno gröning“ gesprochen. er ist zwar schon verstorben kann aber dimensionsübergreifend heilen. er hat mir gesagt: du wirst nicht sterben, du bist gesund. jetzt hatte ich nachuntersuchung und nichts wurde gefunden. 🙂 friede

    1. Wie toll. Ich liebe Bruno Gröning. Er ist ein wunderbarer Heiler und hat mir und meinen Tieren schon oft geholfen. Ihnen weiterhin alles Gute und beste Gesundheit. ❤

    2. Mega cool du Liebe… ich freu mich mega mit dir. Klasse… alles Liebe u Gute weiterhin, alles richtig gemacht.

    3. Bruno Gröning ist Klasse! Im Grunde sagen wir nichts anderes als er: Es ist alles in Dir, was Du braucht um gesund und zufrieden zu sein, lass nichts anderes in Dich hinein!

  10. I believe that you never need chemo, that is my personal believe, if you do fasting, intermittent fasting very low carb ketogenic diet cancer cell will die. Cancer needs sugar and carbs to grow, there are also herbs, high doses of vitamin C and vitamin B17 and only moderate amount of Proteins, which kill cancer cells. That is now very known here in the North American alternative medicine community.
    Also cancer according to Dr Hamer is caused by emotional shock, which has to be resolved which helps too that the body goes into healing and automatically will decompose the tumor.
    Usually when there is pain the body is already in the healing mode, it is then when they run to the doctor and get the chemo, radiation mutilation and then dead.
    So far all cancer people I ask if they had an emotional shock all said yes before they got cancer… Doctors create with their fearmongering new emotional conflicts, and new cancers, that is why fear of death effects the lungs, which is the most secondary cancer, Dr Hamer saw this over and over again…
    Dr Hamer says there are no new metastasis but new shocks created by the medical profession..

    I had when I was in the thirties such an emotional shock, because they bullied my son in school, according to Dr Hamer a worry conflict will effect the breast in women, I grew an lump in my breast, but I knew the Dr Gerson Therapy, I did never let them do Chemo, or radiation nor mutilation, I took Karate with my son and solved the problem, he could defend himself. After the problem was solved my body went into healing and the lump dissolved by itself, I did however the Dr Gerson Cleansing and Dr Jensen Cleansing program as well etc…

    1. You are right, nobody needs chemo – except it is too late for low carb & co. If your whole house is in flames, you don’t need a pail of water, you need the fire brigade. But don’t forget to send them away as soon as possible.

  11. Hatte gestern das Vergnügen meines ersten Coaching im Institut von Andreas Winter. Wurde herzlich empfangen und Frau Rosenbaum hatte mit mir mehrere Stunden gesprochen, mein Leben mit mir analysiert und nach Triggern gesucht, die für meine Beschwerden ausschlaggebend waren. Das geschah absolut auf Augenhöhe und machte viel Spass, da ich auch einiges über mich lernte. Abschließend war noch die Hypnose in einem ruhigen abgedunkeltem Raum. Das hatte nicht ganz funktioniert, aber in Ruhe in sich gehen bringt auch viel. Wieder zu Hause angekommen spüre ich erste Veränderungen. Telefonisch werde ich auch in nächster Zeit weiterbegleitet um das Optimum zu erreichen um mich endlich frei und gesund zu fühlen. Das Sahnehäubchen war für mich ein Gespräch mit Herrn Winter führen zu dürfen. Er machte auf mich einen absolut fitten Eindruck. Also, wer denkt, das es keine Alternativen oder Ergänzungen zur Schulmedizin gibt der irrt gewaltig. Beides sinnvoll kombiniert könnte das Gesundheitssystem revolutionieren, Fehlzeiten durch Krankheit reduzieren, die Krankenkassen entlasten und die Pharmaindustrie in ihre Schranken weisen. Habt den Mut für euch einen neuen Weg zu gehen und ihr werdet belohnt.

  12. Er machte zwei Zyklen Chemotherapie? Und das soll jetzt anderen Mut machen? Dieses Teufelszeug

    1. Na klar! Ich zeige Ihnen doch, dass man das gut überstehen kann. Jeder kann das.

    2. Er mußte diese Zyklen machen, da die Tumore drohten wichtige Blutgefäße abzuquetschen, was den sicheren Tod bedeutet hätte. Er hatte dann ja auch rechtzeitig die Reißleine gezogen. Ich habe Herrn Winter genau vor einer Woche kennengelernt und glaubte kaum meinen Augen zu trauen. Fit wie ein Turnschuh lief er durch das Institut und hatte sich auch noch die Zeit genommen sich mit mir zu unterhalten. Auch da war nichts von seiner Krebserkrankung zu spüren. Auch ich lehne Chemo, Bestrahlung u Co ab. Das ging in seinem Fall, 1 Minute vor 12 nicht mehr.

  13. Vielen Dank für diese interessante Sendung! Ich sehe darin die Beschreibung der Krankheit nach der Neuen Medizin, 5 biologische Naturgesetze. Der Moderator spricht oft darüber, dass man die Seele mit in die Krankheit einbeziehen sollte – ich möchte dazu hinzufügen, dass ein Konflikt grundsätzlich und primär als eine reine biologische Reaktion des Körpers auf eine bestimmte Begebenheit (physische oder im übertragenen Sinne) ist und erst diese biologische Reaktion spiegelt sich zeitnah auch in der Psyche wieder, nicht umgekehrt.

  14. Ach, für mich könnte das Gespräch gerne noch paar Tage weitergehen… Ok, find ich jetzt selbst sogar ein bisschen übertrieben, aber Hammer, Mystica TV, meine neue großartige Entdeckung und Bereicherung und Andi Winter sowieso ganz groß in meinem Herzen.
    Weiter so, liebe Mystica Redaktion, ganz tolle Gäste, finde Thomas auch sehr sympathisch und is ein guter 😉
    Alles Liebe von mir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.