7 Wege zur Schaffung eines gesünderen Umfelds für Ihre psychische Stabilität

Lesezeit: 3 Minuten

Die psychische Gesundheit ist für viele Menschen weltweit ein häufiges Problem. Die meisten Menschen wissen gar nicht, dass sie psychische Probleme haben, sondern gehen ganz normal ihrem Alltag nach. Diese Probleme entstehen am Arbeitsplatz, zu Hause, im Umgang mit Menschen oder bei Aktivitäten, die den Geist belasten. Einer Studie zufolge verursacht eine schlechte psychische Gesundheit etwa 14 Prozent aller Todesfälle weltweit und erhöht die Sterblichkeitsrate um 2,2 Prozent im Vergleich zu Menschen, denen es psychisch gut geht.

Dreißig Prozent aller Erwachsenen haben irgendwann in ihrem Leben mit psychischen Problemen zu kämpfen, wobei der Großteil dieser Gruppe aus Geringverdienern besteht. Ein schlechter Umgang mit der eigenen psychischen Gesundheit kann zu Selbstmordgedanken führen, die allein jährlich weltweit 800.000 Todesopfer fordern. Anhand dieser Statistiken lässt sich erkennen, dass die psychische Gesundheit eine Herausforderung ist, die es zu bewältigen gilt. Im Folgenden werden Möglichkeiten zur Schaffung eines gesünderen Umfelds für Ihre psychische Verfassung erörtert.

Machen Sie bei Bedarf ein Nickerchen am Nachmittag.
Als vielbeschäftigter Mensch ist es wichtig, genügend Schlaf zu bekommen. Obwohl die empfohlene Schlafdauer für Erwachsene 7 Stunden pro Tag beträgt, könnte dies nicht ausreichen. Vielleicht stehen Sie früh auf, um zur Arbeit zu gehen, und kommen erst spät nach Hause. Es ist daher ratsam, tagsüber ein kurzes Nickerchen zu machen, vor allem in den Nachmittagsstunden.

Allerdings sollte ein Nickerchen nicht länger als 30 Minuten dauern, da dies Ihren Schlaf am Abend stören würde. Achten Sie darauf, dass die Umgebung, in der Sie ein Nickerchen machen, ruhig und entspannt ist, damit Sie sich erholen können. Ein Nickerchen macht den Kopf frei, und Sie sind danach bei der Arbeit effektiver.

Verbringen Sie Zeit mit der Vertiefung Ihres Hobbys
Hobbys sind Aktivitäten, die Sie mit Freude ausüben. Nehmen Sie sich irgendwo am Tag Zeit für Ihr Hobby, das Sie dazu bringt, mehr mit Ihren Sinnen zu arbeiten. Hobbys heitern Sie auf und lenken Ihre Gefühle für einen Moment von den stressigen Gedanken ab, die Ihnen durch den Kopf gehen.

Ein Hobby, das den Verstand einbezieht, ist vorzuziehen, da es den Verstand aktiviert, was bei der Entscheidungsfindung und in Bereichen, in denen der Verstand gefordert ist, hilfreich ist. Einige meiner Hobbys sind Bildhauerei, Schreiben, Sport und Lesen. Was ist Ihr Hobby?

Informieren Sie sich über psychische Gesundheit.
Es ist sehr wichtig, dass Sie sich über Ihre psychische Gesundheit informieren und wissen, wie Sie sie verbessern können. Dies hilft Ihnen, Signale und Anzeichen bei sich selbst, bei anderen und in Ihrer Umgebung zu erkennen, die Ihren psychischen Zustand beeinträchtigen können. Außerdem wissen Sie dann, wie Sie mit ihnen umgehen und sie heilen können.

Am besten wäre es, wenn Sie eine Online-Therapie in Betracht ziehen, unabhängig davon, ob Sie das Gefühl haben, dass Ihre Psyche in Ordnung ist oder nicht. Betrachten Sie es als eine Priorität, sich selbst kennen zu lernen und zu verbessern. Es gibt viele Organisationen, die bereit sind, Menschen auf der Suche nach einem besseren mentalen Zustand zu helfen.

Fördern Sie eine saubere und organisierte Umgebung zu Hause.
Psychische Gesundheit beginnt damit, dass man sich dort wohlfühlt, wo man seine Zeit verbringt. Zu Hause ist der Ort, an dem wir nach langen Arbeitstagen Trost suchen, uns verjüngen und negative Gedanken loswerden. Daher sollten Sie sich bemühen, den Zustand Ihres Zuhauses zu verbessern, indem Sie es sauber und lebensfreundlich gestalten.

Es ist hilfreich, wenn Sie sich undurchsichtige Schränke anschaffen, in denen die Dinge nicht mehr sichtbar sind. Dies wird Ihnen helfen, unnötige Gedanken zu vermeiden, während Sie zu Hause sind. Und wie das Sprichwort sagt: Ein unordentlicher Ort ist ein unordentlicher Geist.

Interagieren Sie mit der Natur und der natürlichen Kapazität.
An einem Ort eingesperrt zu sein, kann ermüdend und langweilig sein und Ihren Geisteszustand beeinträchtigen. Maximieren Sie Ihre Zeit im Freien und interagieren Sie mit der Natur. Es ist erwiesen, dass Grünflächen unsere Stimmung aufhellen und es uns ermöglichen, mit unserem inneren Selbst zu interagieren und einen mentalen Reset auszulösen. Ein Wechsel der Umgebung und der Art und Weise, wie Sie Dinge von Zeit zu Zeit tun, kann Ihnen helfen, wenn Sie mit psychischer Gesundheit zu tun haben.

Gesundes Essen
Eine ausgewogene Ernährung trägt nicht nur zur physischen Entwicklung des Körpers bei, sondern wirkt sich auch auf die psychische Gesundheit des Einzelnen aus: Gesunde Mahlzeiten wie dunkelgrünes Gemüse, Obst und Flüssigkeit tragen dazu bei, Ängste und Stress abzubauen und sicherzustellen, dass der Einzelne geistig gesund ist.

Sozialisierung
Der Mensch ist von Natur aus ein interaktives und soziales Wesen, das sich auf andere verlässt, um Hindernisse zu überwinden und Siege zu feiern. Wenn Sie mit anderen Menschen in Kontakt kommen, entdecken Sie Ihre Identität neu und steigern die Freude und das Glück in Ihrem Leben. Soziale Kontakte bauen Stress ab und fördern Ihre geistige Gesundheit.

Und schließlich sollten Sie verstehen, dass Ihre geistige Gesundheit eine Priorität ist, wenn Sie etwas erreichen wollen. Interagieren Sie mit Menschen, Ereignissen und einem Umfeld, das Ihre positive Seite auslöst. Es ist normal, dass Sie als Mensch mit Herausforderungen konfrontiert werden, aber das sollte kein Grund sein, Ihre geistige Verfassung zu verarmen. Lernen Sie, die Dinge zu erkennen, die Ihre geistige Stabilität beeinträchtigen können, und lernen Sie, mit ihnen umzugehen.

„So wie ich es sehe, wenn du den Regenbogen willst, musst du den Regen in Kauf nehmen.“ -Dolly Parton

Auf der der Suche nach erfolg – Dann bist du genau richtig! – psychische Stabilität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.