7 Schritte zum positiven Wandel in Ihrem Leben

Lesezeit: 3 Minuten

Die folgenden 7 Schritte zur Schaffung positiver Veränderungen in Ihrem Leben sind von entscheidender Bedeutung, wenn Sie ein selbstbestimmtes Leben führen wollen, das Ihnen die Fähigkeit verleiht, sich der von Ihnen benötigten Veränderungen bewusst zu werden. Sie werden Ihnen auch helfen, Ihre innere Entschlossenheit zu entwickeln, um sich dauerhaft für die positive Veränderung einzusetzen, von der Sie wissen, dass Sie sie wirklich wollen.

Erkennen Sie, was Ihnen Stress bereitet, und ergreifen Sie Maßnahmen, um damit umzugehen oder es aus Ihrem Leben zu streichen. Betrachten Sie stressige Emotionen, die Sie empfinden, als Geschenk, denn sie zeigen Ihnen, wo in Ihrem Leben am meisten Veränderung nötig ist! Solange Sie unter den geistigen und körperlichen Symptomen von Stress leiden, sind Sie als positiver Problemlöser weniger produktiv. Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, was Ihren Stress verursacht, und dann entweder Maßnahmen zu ergreifen, um ihn zu bewältigen und zu kontrollieren, oder die Entscheidung zu treffen, die „Ursache“ ganz aus Ihrem Leben zu entfernen.

Übernehmen Sie die volle Verantwortung für die Veränderung, die Sie brauchen. Erkennen Sie an und geben Sie zu, dass es eine Veränderung geben MUSS. Sehen Sie das Problem und seien Sie entschlossen, es nicht länger zu leugnen. Damit es zu Veränderungen kommt, müssen Sie auch die volle Verantwortung übernehmen – keine Schuldzuweisungen, sondern pro-aktiv nach kreativen Lösungen suchen – erkennen Sie, dass Sie anderen keine Veränderungen aufzwingen können, aber Sie können Ihre eigenen Gedanken und Handlungen kontrollieren.

Kennen Sie Ihr GROSSES WARUM! Verschaffen Sie sich absolute Klarheit darüber, WARUM Sie eine Veränderung brauchen und welche Vorteile die Veränderung mit sich bringen wird. Das wird Ihre Hauptmotivation sein! Schreiben Sie dies auf und hängen Sie es dort auf, wo Sie es jeden Tag sehen können.

Kultivieren Sie eine Haltung der positiven Erwartung. Die Gedanken, die Sie denken, und die Worte, die Sie benutzen, schaffen das Leben, das Sie erleben, also wählen Sie sie sorgfältig aus. Suchen Sie bei allem, was geschieht, immer zuerst nach dem Guten und nicht nach dem Schlechten. Wenn Sie sich mit dem Negativen aufhalten, erhöht sich nur die Wahrscheinlichkeit, dass es sich wiederholt, und Sie richten Ihre Aufmerksamkeit auf Bereiche, die für positive Ergebnisse nicht förderlich sind. Lösungen können nur gefunden werden, wenn Sie glauben, dass eine Lösung möglich ist. Wenn Sie nicht mit Optimismus an ein Problem herangehen, werden Sie nicht in der Lage sein, die Potenziale oder Möglichkeiten zu sehen.

Akzeptieren Sie, dass es auf dem Weg dorthin Herausforderungen geben wird. Eine rosarote Brille ist nicht produktiv. Aber es lohnt sich, daran zu denken, dass man nur dann scheitert, wenn man aufgibt! Seien Sie konsequent und beharrlich – erwarten Sie das Beste, aber sind Sie bereit, auch aus dem Schlimmsten zu lernen. Ohne Herausforderung können wir nicht wachsen. Nehmen Sie, was Sie lernen, und gehen Sie mit mehr Einsicht, Wissen und Engagement voran.

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre tägliche geistige Konzentration und kultivieren Sie Achtsamkeit. Machen Sie sich bewusst, worauf Sie Ihre Zeit verwenden. Es ist weder produktiv noch positiv, viel Zeit damit zu verbringen, in der Vergangenheit zu schwelgen ODER sich über die Zukunft Gedanken zu machen. Das bedeutet nicht, dass Sie Ihren Problemen keine Aufmerksamkeit schenken können, aber wenn wir ein Problem haben, das unsere Aufmerksamkeit erfordert, sollten wir uns tatsächlich Zeit dafür nehmen, anstatt zuzulassen, dass es zufällig auftaucht und uns den ganzen Tag über die Aufmerksamkeit raubt. Nehmen Sie sich die Zeit, bei jeder noch so kleinen Tätigkeit ganz im Augenblick zu sein, anstatt sich zu fragen, wohin Ihr Tag verschwunden ist.

Definieren Sie die Person, die Sie werden wollen, und richten Sie sich an ihr aus, nicht an der, die Sie gewesen sind. Lassen Sie nicht zu, dass Ihre vergangenen Erfahrungen bestimmen, wer Sie heute sind. Ihr aktueller Fokus und Ihre Überzeugungen werden Sie dahin führen, wohin Sie gehen und wer Sie werden wollen. Visualisieren Sie Ihr WIRKLICHES Ich, das die beste Version von sich selbst ist, und verwenden Sie nur positive Worte, die diesen Glauben an Sie unterstützen. Akzeptieren Sie nicht die Etiketten anderer oder negative Annahmen, die sie Ihnen zuschreiben, als IHRE Realität.

Je informierter und selbstbewusster Sie werden, desto mehr Klarheit gewinnen Sie über die positiven Veränderungen, die Sie wirklich wollen und warum. Dadurch entstehen neue Überzeugungen und Werte, die die früheren Überzeugungen, die Sie zurückhielten, in den Schatten stellen und Ihnen die Freiheit geben, sich von Ihrer neuen Motivation und Ihrem Engagement inspirieren zu lassen, um Ihr Leben so positiv wie möglich zu gestalten!

Kein Mensch ist reich genug, um seine Vergangenheit zurückzukaufen – Oscar Wilde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.