Gesundheitsblatt

5 Lebensmittel die bei Arthritis und Gelenkschmerzen helfen

Die Arthritis gilt als unheilbare Krankheit. Von der chronischen Entzündung kann jedes Gelenk betroffen sein. Neben Infektionen zählen auch Autoimmun- und Stoffwechselkrankheiten zu den Ursachen der rheumatischen Erkrankung. Eine Arthritis macht sich durch eine Vielfalt an Symptomen, die von ständigen Gelenkschmerzen und -schwellungen über starke Müdigkeit, Fieber und Appetitlosigkeit reichen, bemerkbar. Akute Schübe dauern mehrere Wochen oder Monate. Die Schwere der Symptome lässt sich durch eine Nahrungsumstellung deutlich reduzieren. Veränderungen der Ernährungsweise bewirken, dass du dich wesentlich besser fühlst. Während eine zuckerreiche Ernährung die Entstehung einer Arthritis begünstigt und Schübe verschlimmert, gibt es Lebensmittel, die dir helfen, wenn du unter Arthritis und Gelenkschmerzen leidest. 5 Davon stellen wir dir heute vor.

15 Kommentare

  1. Ja Olivenöl ist sehr gesund, sollte wie alle Kaltgepressten Öle nicht zum Braten verwendet werden. Da es beim erhitzen Giftstoffe sich bilden. Am besten das Rapsöl, Albaöl so wie das Kokosöl, diese Öle sind sehr gesund und können stark erhitzt werden. Nur kein Sonnenblumenöl verwenden, ist das schlechteste Speiseöl was es auf dem Markt gibt. Warum werden jetzt einige Fragen??? Es hat zuviel Omega 6-Fettsäuren zu Omega 3-Fettsäuren. 120 :1 das Verhältnis. Am besten ist 4:1, 3:1, 2:1 usw. Wir brauchen Omega 6 aber sehr wenig und man wird bei der hohen Menge so richtig krank davon.

  2. cbd öl kann ich auch wärmstens empfehlen! hat mir bei gelenkschmerzen
    gut geholfen.. das von der marke Malama in kombination mit mct öl finde
    ich richtig gut. findet man auf amazon

  3. cbd öl kann ich auch wärmstens empfehlen! hat mir bei gelenkschmerzen
    gut geholfen.. das von der marke Malama in kombination mit mct öl finde
    ich richtig gut. findet man auf amazon

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.