5 Gründe, warum Sie Ihre Motivation verloren haben

Lesezeit ca: 2 Minuten

Wir alle verlieren von Zeit zu Zeit unsere Konzentration, selbst auf wichtige Dinge. Motivation ist der gleiche Weg. Aufgrund Ihres geschäftigen Lebens oder anderer Faktoren kann Ihnen der brennende Wunsch, ein bestimmtes Ziel zu erreichen oder ein gewünschtes Ergebnis zu erzielen, entgleiten. Seien Sie sich der folgenden 6 Gründe bewusst, die dazu führen können, dass Sie auf dem Weg zum Erfolg Ihre Motivation verlieren.

1 – Sie haben eine drastische Änderung Ihres Lebensstils erlebt.

Stress, gesundheitliche Probleme, die Geburt eines neuen Kindes – das alles sind wichtige Ereignisse in Ihrem Lebensstil. Ganz gleich, wie engagiert und motiviert Sie sind, das Leben kommt Ihnen manchmal bei der Verwirklichung Ihrer Träume und Wünsche in die Quere. Um bei jeder größeren Errungenschaft erfolgreich zu sein, müssen Sie auf dem Weg dorthin Geschwindigkeitsschwellen überwinden. Dazu gehören auch alle größeren Veränderungen Ihres Lebensstils, die Sie möglicherweise erleben.

2 – Sie sehen die Ergebnisse nicht schnell genug.

Manche Menschen sind so aufgeregt und motiviert, dass sie erwarten, sofort Ergebnisse zu sehen. Manche Bemühungen brauchen jedoch Zeit, bevor sich eine signifikante Verbesserung einstellt. Eine Möglichkeit, die Motivation nicht zu verlieren, wenn Sie nicht glauben, dass Sie schnell Ergebnisse sehen, besteht darin, Ihr Hauptziel in kleinere Stücke zu zerlegen. Wenn Sie sehen, dass kleine Siege erzielt werden, gibt Ihnen das die Motivation, sich weiter auf Ihr Hauptziel zuzubewegen.

3 – Sie haben den Fokus verloren.

Konzentration ist für jede größere Leistung erforderlich. Fokus ist auch ein großer Teil der Motivation. Wenn Sie mit dem Laser auf ein gewünschtes Ergebnis fokussiert sind, steht Ihnen nichts mehr im Weg. Leider können viele Dinge dazu führen, dass Sie den Fokus verlieren. Versuchen Sie, Fokus-Blockaden zu erkennen, bevor sie auftreten, und Sie können immer auf dem richtigen Weg bleiben, und zwar in der beabsichtigten Richtung.

4 – Ihre ursprüngliche Motivation kam von einer externen Quelle, nicht von Ihnen selbst.

Selbstmotivation findet sich immer in jeder großen Leistung. Wenn Ihre Motivation von jemand anderem als von Ihnen selbst kommt, ist es leicht, dass Sie Ihre Zielerreichung auf die lange Bank schieben. Finden Sie einen Weg, Ihre eigene Motivation für das, was Sie zu tun versuchen, zu liefern. Das bedeutet in der Regel, das „Große Warum“ zu entdecken, das im Mittelpunkt Ihrer Bemühungen steht.

5 – Ihre Prioritäten haben sich geändert.

Manchmal mangelt es Ihnen an Motivation, wenn sich Ihre Prioritäten geändert haben. Das kann sich an Sie heranschleichen und ist nicht immer eine bewusste Handlung. Möglicherweise planen Sie, alle Ihre Kreditkarten bis zu einem bestimmten Datum zurückzuzahlen. Sie entwickeln einen Zeitplan, ergreifen Maßnahmen und sind auf dem besten Weg, dies zu verwirklichen. Dann verlieren Sie Ihren Job oder Ihr Fahrzeug hat eine Panne. Es ist natürlich in Ordnung, sich um diese wichtigen Prioritäten zu kümmern, wenn sie auftreten. Schieben Sie es nur nicht auf, wieder in die Spur zu kommen, wenn Sie dazu in der Lage sind. Gary L Gross

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.